Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Airbus

Konzern

Eigentümer

1933

Gründung

16676

Mitarbeiter

Airbus ist neben Boing einer der weltweit bedeutenden Flugzeugbauer.

Airbus liefert die H├Ąlfte aller Verkehrsflugzeuge weltweit und hat damit eine starke Marktstellung. Mit dem Airbus A380 dem gr├Â├čten Passagierflugzeug der Welt hat Airbus die Nase vorn.

Die Endfertigung des Airbus erfolgt in Toulouse und Hamburg-Finkenwerder. Zwischen den einzelnen Standorten werden die Teile mit dem LKW, dem Schiff und eigens f├╝r Airbus gebauten Beluga-Flugzeugen transportiert.


Airbus-Standorte in Deutschland:
  • Hamburg
Das Hamburger Werk entstand in den 1930er Jahren als Ableger der Werft Blohm und Voss. W├Ąhrend des 2. Weltkriegs wurden dort vor allem Lastensegler gebaut. Das Werk in Hamburg-Finkenwerder besitzt einen eigenen Werksflughafen (Airport-Code XFW). Um neue Produktionshallen f├╝r den Airbus A380 zu errichten, wurde ein Teil des ehemals f├╝r den Bau von Wasserflugzeugen vergr├Â├čerten M├╝hlenberger Lochs wieder zugesch├╝ttet.
  • Bremen
Das Bremer Werk ist das zweitgr├Â├čte Airbus-Werk in Deutschland. Es liegt direkt am Bremer Flughafen und wurde 1923 als Bremer Flugzeugbau gegr├╝ndet und dann in Focke-Wulf-Flugzeugbau AG umbenannt. In Bremen werden vor allem Landeklappen gebaut.
  • Lemwerder
Das Werk in Lemwerder geh├Ârte fr├╝her auch zu Focke-Wulf und hat einen eigenen Flugplatz und direkten Zugang zur Weser. Fr├╝her war das Werk ein reiner Reparaturbetrieb. Mittlerweile werden dort auch Komponenten gebaut.
  • Nordenham
Das Werk in Nordenham ist ein weiteres Werk der ehemaligen Focke-Wulf Werke. Das Werk wurde 1934 gegr├╝ndet und ist in der Rumpfschalenproduktion t├Ątig.
  • Stade
Das Werk in Stade ist spezialisiert auf die Verarbeitung von Kohlefaserverbundwerkstoffen und Seitenleitwerke f├╝r alle Airbus-Flugzeuge hergestellt. Das Werk entstand 1959 als Au├čenstelle f├╝r Montagearbeiten des Werkes Hamburg-Finkenwerder. Neben den Teilen f├╝r die Airbus-Familie werden in Stade auch Rumpfschalen aus Kohlefaser f├╝r den Eurofighter hergestellt.
  • Buxtehude
Das Werk in Buxtehude fertigt Kommunikations- und Kabinenmanagementsysteme f├╝r die Airbus-Familie. Buxtehude war schon einmal als Firma KID-Systeme selbstst├Ąndig. Der Standort wurde 1991 von der damaligen MBB errichtet. Das Werk Buxtehude ist nicht so weit vom Werk in Hamburg-Finkenwerder entfernt.
  • Varel
Das Werk in Varel hat sich auf die spanabhebende Produktion von Flugzeugteilen und die Herstellung von Fertigungs- und Montagevorrichtungen spezialisiert. Das Werk geht auf die 1936 gegr├╝ndeten Motorenwerke Varel zur├╝ck und wurde 1943 von der Weser-Fllugzeugbau ├╝bernommen und gelangte so ├╝ber die VFW und MBB zu Airbus.


Airbus-Standorte in Europa:

FRANKREICH
  • Toulouse (Endmontage)
  • Saint Nazaire (Ausr├╝stungsteile, Rumpf)
  • Nantes (Fl├╝gelmittelkasten)
  • M├ęaulte (Cockpit und Schalen)

SPANIEN
  • Getafe (H├Âhenleitwerke)
  • Cadiz (H├Âhenleitwerkstrukturen)
  • Illescas (Komponenten)

ENGLAND
  • Broughton (Fl├╝gel)
  • Filton (Fl├╝gelkomponenten)


GESCHICHTE

Der Erstflug des Airbus fand am 28.10.1972 statt. Das Hamburger Werk entstand aus dem Blohm Flugzeugbau, einem Ableger der Werft Blohm & Voss, der 1933 als Hamburger Flugzeugbau gegr├╝ndet wurde. In Airbus sind die traditionsreichen deutschen Flugzeugbauer B├Âlkow, Blohm, Messerschmidt, Focke Wulf, Fokker und der Junkers-Lizenzhersteller Weser-Flugzeugbau aufgegangen.

In Hamburg gebaute Flugzeuge:
  • Blohm & Voss BV 40, Gleitj├Ąger
  • Blohm & Voss Ha 135, Schuldoppeldecker
  • Blohm & Voss Ha 137, Sturzkampfflugzeuge
  • Blohm & Voss BV 138, Flugboot
  • Blohm & Voss Ha 139, ├ťbersee-Postflugzeug
  • Blohm & Voss Ha 140, Torpedobomber-Flugboot
  • Blohm & Voss BV 141, Aufkl├Ąrer
  • Blohm & Voss BV 142, Langstreckenseeaufkl├Ąrer
  • Blohm & Voss BV 143, Gleitbomber
  • Blohm & Voss BV 144, Transportflugzeug
  • Blohm & Voss BV 155, H├Âhenjagdflugzeug
  • Blohm & Voss BV P 188, Strahlgetriebener H├Âhenbomber
  • Blohm & Voss P 194, Kampfflugzeug
  • Blohm & Voss P 212, Strahlgetriebenes Jagdflugzeug
  • Blohm & Voss BV 222 Wiking, Flugboot f├╝r Transport und Seeaufkl├Ąrung
  • Blohm & Voss BV 238, Gro├čflugboot
  • Blohm & Voss BV 246 Hagelkorn, Gleitbomber
  • Blohm & Voss BV P205, H├Âhenjagdflugzeug
  • Transall Transportflugzeug
  • HFP 314 Passagierflugzeug
  • HFB 320 Gesch├Ąftsreiseflugzeug
  • Airbus A300 (Ur-Airbus)
  • Airbus A310 (Weiterentwicklung des A300)
  • Airbus A320 (A318/A319/A320/A321)
  • Airbus A330 (Gro├čraumflugzeug f├╝r Mittel- und Langstrecke)
  • Airbus A340 (vierstrahliges Langstreckenflugzeug)
  • Airbus A350 (Neuentwicklung)
  • Airbus A380 (Riesen-Airbus)
  • Beluga (Transportflugzeug f├╝r Airbus)
  • A400M (milit├Ąrisches Transportflugzeug)
  • (ok)

Chronik

1923 Bremen: Gr├╝ndung Bremer Flugzeugbau
1924 Bremen: Umbenennung in Focke-Wulf-Flugzeugbau AG
1933 Hamburg: Gr├╝ndung der Hamburger Flugzeugbau durch die Werft Blohm & Voss
1934 Nordenham: Standort der Focke-Wulf Werke
1936 Hamburg: Errichtung des Werkes Hamburg-Finkenwerder
1936 Varel: Motorenwerke Varel
1959 Stade: Au├čenstelle f├╝r Montagearbeiten des Werkes Hamburg-Finkenwerder
1961 Bremen: Fusion Focke-Wulf, Weserflug und VFW
1965 Gr├╝ndung der Arbeitsgemeinschaft Airbus
1970 Gr├╝ndung der Airbus Industrie
1972 Erster Flug der A300
1982 Erster Flug der A310
1991 Buxtehude: Neubau eines Werkes durch MBB
2005 Erster Flug der A380
2008 Airbus verkauft Werk Laupheim an Diehl

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Airbus)

News zu Airbus

Adresse

Airbus Operations GmbH

Kreetslag 10
21129 Hamburg

Telefon: 040-743-70

Web: www.airbus.com

Mario Heinen (60) - vorher Premium Aerotec
Oliver Vogelsang (49) - vorher Premium Aerotec
Klaus Richter (51) - vorher Premium Aerotec
Marco Wagner (47) - vorher Premium Aerotec

Ehemalige:
Thomas Ehm (49) - bis 08.07.2015
G├╝nter Butschek (55) - bis 24.02.2015
Werk Stade, 21684 Stade
 04141-603-0

Werk Bremen, 28199 Bremen
 0421-538-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 16.676 in Deutschland
Umsatzklasse: ├╝ber 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegr├╝ndet: 1933

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRB 43527

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 475.600.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Airbus (de/fr)
Typ: Konzern
Holding: EADS

Börsennotiert: Airbus
WKN: 938914 (EAD)
ISIN: NL0000235190

Bonitätsauskunft

Kreditauskunft, Bilanzen, Zahlungserfahrungen

Für Nutzer vom Gesamtangebot
29,99 Euro statt 39,90 Euro