Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wilhelm Brandenburg Fleischwarenindustrie aus Frankfurt am Main

Genossen

Eigentümer

1885

Gründung

2200

Mitarbeiter

Die Firma Wilhelm Brandenburg stellt Fleisch- und Wurstwaren her.

Das Unternehmen, das zur Handelsgruppe Rewe gehört, setzt auf einen Mix aus Hersteller- und Handelsmarken, die exklusiv bei Rewe, Toom und dem Discounter Penny vertrieben werden. Sie gelangen sowohl über die Bedienungstheken als auch frisch vorverpackt aus dem SB-Regal in den Verkauf.

Neben den Rewe-Produkten wird für Penny exklusiv unter dem Namen Heinz Wille Wurst-, Fleisch- und Schinkenspezialitäten gefertigt. Zudem ist das Unternehmen nach gültigem Recht einer von drei Herstellern, der Rügenwalder Teewurst produzieren darf. Die Eigenmarke Meisterklasse setzt voll Wurstwaren.

Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Frankfurt am Main. Drei weitere Produktionsstätten befinden sich im unweit davon gelegenen Dreieich, in Netphen im Siegerland sowie in Timmendorfer Strand an der Ostsee, wo sich früher auch der Stammsitz befand. Die Betriebsstätte in Dreieich ist eine von wenigen, die über die Genehmigung verfügt original Frankfurter Würstchen herzustellen. Das in den Werken verarbeitete Fleisch stammt komplett aus EG-Schlacht- und Zerlegebetrieben.

Wilhelm Brandenburg gründete 1885 eine Metzgerei in Rügenwalde, heute Dar?owo, an der pommerschen Ostseeküste im heutigen Polen. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zog der Betrieb 1949 die Ostseeküste weiter westlich nach Timmendorfer Strand um. 1986 übernahm die Rewe-Gruppe die Metzgereifirma. Seit 2009 werden Feine Fleisch und Wurstwaren exklusiv für Rewe hergestellt.

Als einer von 36 Betrieben konnte Wilhelm Brandenburg 2010 bereits zum zweiten Mal den Bundesehrenpreis der DLG, der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft entgegennehmen. Der wurde vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz für hervorragende Qualität der Waren verliehen. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Henkelmann, Rügenwalder Mühle, Tulip.

Chronik

1885 Gegründet als Metzgerei in Rügenwalde
1909 Max Brandenburg übernimmt
1936 Wilhelm Brandenburg II. übernimmt
1949 Neuaufbau am Timmendorfer Strand
1959 Das Fleischwerk Frankfurt-Riederwald entsteht
1963 Käthe Brandenburg übernimmt
1977 REWE übernimmt das Fleischwerk Frankfurt-Riederwald
1986 Übernahme durch die REWE
1988 Übernahme von Heinz Wille in Dreieich
1992 Übernahme von Johannländer Frischwaren in Netphen
2009 Exklusiv-Lieferant für REWE
2010 125 Jahre Wilhelm Brandenburg

No-Name-Produkte von Wilhelm Brandenburg Fleischwarenindustrie aus Frankfurt am Main

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Rewe Zentrale)

Adresse

Wilhelm Brandenburg GmbH & Co. oHG

Wächtersbacher Str. 101
60386 Frankfurt am Main

Telefon: 069-420982-0
Fax: 069-420982-331
Web: www.wilhelmbrandenburg.de

Hans-Peter Geisen ()

Ehemalige:
Betriebsstätte Timmendorfer Strand, 23669 Timmendorfer Strand
 04503-3513-0

Betriebsstätte Netphen, 57250 Nepthen
 02738-343

Betriebsstätte Dreieich, 63303 Dreieich
 06103-8009-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 2.200 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1885

Handelsregister:
Amtsgericht Köln HRA 27598
Amtsgericht Köln HRB 67948

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE111303375
Kreis: Frankfurt am Main
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Rewe Zentrale (de)
Typ: Genossenschaften
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Wilhelm Brandenburg GmbH & Co. oHG

Für Nutzer vom Gesamtangebot
29,99 Euro statt 39,90 Euro