Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Nokia Networks

Konzern

Eigentümer

2006

Gründung

5000-10000

Mitarbeiter

Nokia Networks ist einer der weltweit grĂ¶ĂŸten Anbieter von Telekommunikations- und Internet-Lösungen.

Das ursprĂŒngliche KerngeschĂ€ft fĂŒr alle Kommunikationsdienstleister, nĂ€mlich Technologie und Netze, tritt zunehmend dahinter zurĂŒck, den Endkunden ein möglichst attraktives Produkt mit einfachen, aber gleichzeitig auch umfassenden Bedienungs- und Kommunikationsmöglichkeiten. So verkauft das Unternehmen alle benötigten Hard- und Softwareprodukte fĂŒr Daten- und Mobilfunknetze und liefert die nötigen Beratungs-, Installations- und Wartungsdienstleistungen mit dazu.

Deshalb ist das Portfolio auch in drei große Bereiche gegliedert:
  • Lösungen
  • Services und
  • Produkte

Im Bereich Lösungen sind die Kernsegmente Customer Care Support, GerĂ€temanagement, IPTV, Mobile TV, Integrated Provisioning, Mobile Backhaul, Outsourcing, OSS Middleware, Prepaid- und Topup-Lösungen sowie einheitliche GebĂŒhrenerhebungen und -abrechnungen.

Services sind unterteilt in Lösungen fĂŒr Energiefragen, Global Service Delivery, Applikationen und Systemintegration, Care Services, Consulting, Managed Services, Netzwerkimplementierungen, Sicherheit und Training.

Die Schwerpunkte bei den Produkten liegen auf Breitbandverbindungen, Business Support Systemen, mobile Internet-KonnektivitÀt, Netzmanagement und Radiozugang. Jeder dieser Bereiche wartet noch einmal mit zahlreichen Produktgruppen auf.

PrĂ€sent ist das Unternehmen rund um den Globus in etwa 150 LĂ€ndern. Deshalb gibt es eine Unterteilung in sieben Vertriebsregionen. Das sind Nordost mit Finnland und Russland, West- und SĂŒdeuropa, Greater China, Asien und Pazifik, Naher Osten und Afrika, Nordamerika sowie Lateinamerika.

Entstanden ist der Weltkonzern 2007 als Nokia und Siemens ihre jeweiligen AktivitĂ€ten im Bereich Mobilfunk- und Festnetz-Infrastruktur in ein neues Unternehmen eingebracht haben. Deshalb ist der Hauptsitz auch in Espoo in Finnland. Der deutsche Hauptsitz ist wie bei Siemens auch in MĂŒnchen, wo auch das grĂ¶ĂŸte Werk steht. Weitere große Produktions- und Forschungsniederlassungen in Deutschland sind in Berlin und Bruchsal sowie in DĂŒsseldorf, Leipzig, Ulm und Greifswald.

Neben Deutschland befinden sich die wichtigsten Fertigungsstandorte in Finnland, Italien, China und Indien. Seit Juli 2013 gehört das ehemalige Nokia-Siemens Joint Venture ganz zu Nokia. (sc)

Chronik

2008 Nokia Siemens ĂŒbernimmt Apertio

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Nokia)

News zu Nokia Networks

Adresse

Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG

St.-Martin-Str. 76
81541 MĂŒnchen

Telefon: 089-5159-17703
Fax: 089-5159-17702
Web: www.nokiasiemensnetworks.com

Gernot Kurfer ()
Wilhelm Dresselhaus (57)

Ehemalige:
Hermann Johann Rodler (56) - bis 01.03.2016

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 20.000 weltweit
Umsatzklasse: ĂŒber 500 Mio. Euro
Filialen: 8
GegrĂŒndet: 2006

Handelsregister:
Amtsgericht MĂŒnchen HRA 88537
Amtsgericht MĂŒnchen HRB 163416

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: MĂŒnchen (Stadt)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Nokia (fi)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: Nokia Corp.
WKN: 870737 (NOA3)
ISIN: FI0009000681

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Nokia Siemens Networks GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Gesamtangebot
29,99 Euro statt 39,90 Euro