Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Voith Engineering Services aus Heidenheim an der Brenz

Investor

Eigentümer

1996

Gründung

50-99

Mitarbeiter

Voith Engineering Services bietet Produkte und Ingenieursleistungen mit dem Schwerpunkt Entwicklungsprojekte für die europäische Luftfahrtindustrie an.

Neben der Flugzeugentwicklung sind die Mitarbeiter von Voith Engineering Services auch mit IT-Lösungen und Systemintegration beschäftigt. Die Kompetenzen liegen in den Geschäftsfeldern:
  • Testing and Aerodynamics
  • Computergestütztes Engineering
  • Design und Engineering
  • Prozess- und Technologiemanagement
  • Software-Engineering sowie
  • System-Engineering

Zu den Hauptbranchen der Kunden zählen Aerospace, Automotive, die Investitionsgüterindustrie, Schiffbau, Transport und Logistik sowie Windenergie.

Das Unternehmen setzt Systemlösungen von der konzeptionellen Idee über die Ausführung in der Konstruktion und entsprechender Nachweisführung bis hin zum Versuch und dem After Sales-Geschäft um. Bei Engineering-Dienstleistungen wird vor allem die Entwicklung neuer Produkte und Anlagen, zum Beispiel für die Windenergie gefördert.

Über weltweite Kooperationen und ein globales Netzwerk kann dabei auf das Know-How von rund 5.000 Ingenieuren und Technikern an über zwanzig Standorten zugegriffen werden. Partnerschaften mit zahlreichen Firmen wie Adecco und Heinkel Engineering unterstützen diesen Kurs.

Seinen Stammsitz hat das 1996 als CeBeNetwork gegründete Unternehmen in Bremen. Weitere Standorte sind Hamburg, Stade, Varel und Nordenham, die alle in Niedersachsen liegen, sowie Laupheim in Oberschwaben. Im Ausland gibt es Niederlassungen in Toulouse und Sevilla. Zu den größten Kunden gehört EADS.


Im Frühjahr 2008 wurde das Unternehmen mehrheitlich vom Heidenheimer Maschinenbaukonzern Voith übernommen. Voith ist eines der größten europäischen Unternehmen in Familienbesitz und sieht seine Kernkompetenzen in den Bereichen Papier, Energie, Mobilität, Infrastruktur und Service. Etwa ein Drittel der globalen Papierproduktion läuft auf Voith-Papiermaschinen. Ebenfalls rund ein Drittel der weltweit aus Wasserkraft gewonnenen Energie wird mit Turbinen und Generatoren von Voith erzeugt. Im Oktober 2009 wurde CeBeNetwork in Voith Industrial Services umbenannt. (sc)

Chronik

1996 Unternehmensgründung
2008 Übernahme durch Voith
2016 Triton übernimmt mit 80 Prozent die Mehrheit an Voith Industrial Services

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Triton Fund)

News zu Voith Engineering Services aus Heidenheim an der Brenz

Adresse

Voith Industrial Services
Holding GmbH & Co. KG
St. Pöltener Str. 43
89522 Heidenheim an der Brenz



Web: www.voithengineeringservices.de

Dr. Hubert Lienhard (65)

Ehemalige:
Christian Geißler () - bis 05.02.2016
Markus Glaser-Gallion () - bis 05.02.2016
Jens Pohl () - bis 22.06.2015
Dr. Hubert Lachenmayer () - bis 08.06.2015
Martin Hennerici () - bis 17.04.2015
Jan Sickmann () - bis 26.01.2015
Dr. Frank Arnold ()
Aerospace Zentrale Bremen, 28199 Bremen
 0421-558364-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 22.000 weltweit
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1996

Handelsregister:
Amtsgericht Ulm HRA 722023
Amtsgericht Ulm HRB 723598

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE271137754
Kreis: Heidenheim
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
1. Triton Fund (eu)
2. Voit Familie (de)
Typ: Investoren
Holding: Voith Industrial Services

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Voith Industrial Services
Holding GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro