Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Döllinghareico Fleischwarenindustrie aus Elmshorn

Privat

Eigentümer

1907

Gründung

360

Mitarbeiter

Döllinghareico hat sich auf die Herstellung und den Vertrieb von Wurstwaren spezialisiert.

Dazu gehören verschiedene Erzeugnisse aus den drei Hauptproduktbereichen:
  • Streichwurst im Frischebecher
  • Brühwurst
  • Dauerwurst

Die erste Kategorie wird von Teewurst, Leberwurst und Zwiebelmettwurst ausgefüllt. Zum zweiten Segment zählen Wiener Würstchen, Bockwurst und Grillbratwurst während das dritte Feld von Mettwurst und Salami beherrscht wird. Das Unternehmen vertreibt auch die Produktlinie Smett, die 2002 als erste Wurst im Frischebecher auf den deutschen Markt kam und später den deutschen Innovationspreis für seine neuartige Verpackung erhielt.

Das Unternehmen verfügt über vier eigene Marken. Das sind Dölling, Hareico, unter der auch Smett läuft, Landhof Lübz und Holstenhof. Für den SB-Bereich in Verbrauchermärkten ist insbesondere die Marke Hareico ausgelegt. Landhof Lübz setzt auf regionale Mecklenburger Wurstspezialitäten.

Holstenhof steht auch für einen in Norddeutschland arbeitenden Frischedienst mit einem Basissortiment von etwa 150 Produkten, das um regionale und saisonale Erzeugnisse ergänzt wird. Holstenhof versorgt mit eigenem Fuhrpark Hotels, Krankenhäuser, Kantinen und andere Großverbraucher.

Produziert wird an zwei Standorten im holsteinischen Elmshorn nordwestlich von Hamburg und im mecklenburgischen Lübz. Das dort verarbeitete Fleisch stammt größtenteils von deutschen Fleischerzeugern und wird bei Anlieferung mikrobiologisch im hauseigenen Labor untersucht. Für Holstenhof gibt es vier Lagerstandorte in Elmshorn, Lüdersdorf, Rangsdorf und Teterow.

Claus Dölling eröffnete 1907 in Elmshorn eine Schlachterei, die bald auch noch als deutschlandweiter Versandhandel für Mettwurst, Speck und Schinken agierte. 1982 übernahm Dölling die ebenfalls in Elmshorn ansässige Fleischwarenfabrik Holstenhof. 1999 den Wurstwarenhersteller Hareico aus dem unweit von Elmshorn gelegenen Halstenbek mit zweitem Werk in Lübz. Ole Dölling ist seit 2011 in vierter Generation als Geschäftsführer für die Firmengeschicke maßgeblich verantwortlich. (sc)

Die wesentlichen Mitbewerber sind: Böklunder Wurst, Meica.

Chronik

1907 Claus Dölling eröffnet eine Schlachterei
1982 Übernahme der Elmshorner Fleischwarenfabrik Holstenhof
1999 Übernahme von Hareico

No-Name-Produkte von Döllinghareico Fleischwarenindustrie aus Elmshorn

Adresse

Döllinghareico GmbH & Co. KG

Fuchsberger Damm 2-4
25335 Elmshorn

Telefon: 04121-8009-0
Fax: 04121-8009-129
Web: www.doellinghareico.de

Andreas Subai (53)

Ehemalige:
Ole Dölling () - bis 11.02.2015
Claus Dölling ()
Heinrich Ritscher ()
Zweigwerk Lübz, 19386 Lübz
 

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 360 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1907

Handelsregister:
Amtsgericht Pinneberg HRA 2 EL
Amtsgericht Pinneberg HRB 19 EL

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE812676272
Kreis: Pinneberg
Region:
Bundesland: Schleswig-Holstein

Gesellschafter:
Doelling Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Döllinghareico GmbH & Co. KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro