Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

ENGIE Deutschland Versorger & Stadtwerke aus Berlin

Konzern

Eigentümer

-

Gründung

1000

Mitarbeiter

ENGIE Deutschland, vormals GDF Suez Energie versorgt Stadtwerke, öffentliche Einrichtungen und Industriekunden mit Strom, Wärme und Gas.

Darüber hinaus ist das Unternehmen auch in der Strom- und Wärmeerzeugung sowie im Handel aktiv und bietet verschiedene Energiedienstleistungen an. Dabei wird auf diversifizierte Versorgungsquellen gesetzt, um so flexibel wie möglich agieren zu können.

Der Sitz der Gesellschaft, die bis 2009 als Electrabel Deutschland auftrat, befindet sich in Berlin. Dazu kommen sieben weitere Standorte in der Bundesrepublik. In Bremen betreibt das Unternehmen das Steinkohlekraftwerk Farge. Ein zweites steht im oberbayerischen Zolling. Pfreimd in der Oberpfalz beheimatet eine an drei beieinander liegenden Orten gebaute Kraftwerksgruppe.

Dazu kommen Beteiligungen an der WSW Energie und Wasser in Wuppertal, an der Energie SaarLorLux und an den Stadtwerken in Saarbrücken und Gera. Eine Kooperation wird mit der Berliner GASAG unterhalten.

Mit den kommunalen Beteiligungen in Gera und Saarbrücken ist die GDF Suez mitverantwortlich für zwei Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und zwei Heizkraftwerken. Außerdem baut GDF Suez zusammen mit der Tochter WSW und dem Energieversorger BKW gerade ein neues, sehr großes Kohlekraftwerk in Wilhelmshaven.

GDF Suez war ein französisches Unternehmen, das aus der 2008 vollzogenen Fusion von Gaz de France, kurz GDF, und Suez entstand. Die weltweite Nummer eins auf dem Flüssiggassektor ist zum Teil im Besitz des französischen Staates, der den Zusammenschluss auch in die Wege geleitet hatte, um eine mögliche feindliche Übernahme durch den italienischen Stromversorger Enel zu verhindern.

Der deutsche Ableger wurde 1998 als Tochterfirma des belgischen Energiedienstleisters Electrabel unter dem Namen Electrabel Energie Deutschland gegründet. Electrabel war wiederum seit 2005 eine hundertprozentige Konzerntochter von GDF Suez. GDF Suez wurde 2015 umbenannt in Engie. (sc)

Chronik

2005 Übernahme durch GDF Suez

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Engie)

Adresse

ENGIE Deutschland AG

Friedrichstr. 200
10117 Berlin

Telefon: 030-726153-500
Fax: 030-726153-502
Web: www.engie-deutschland.de

Manfred Schmitz (55) - vorher H.G.S.
Marian Goetz (45)
Wim Broos (50)

Ehemalige:
Gerrit Boon () - bis 09.06.2015
Anke Langner ()
Erik von Scholz ()
Hans Hartmann ()
Michael Stephan ()
Steinkohlekraftwerk Wilhelmshaven, 26386 Wilhelmshaven
 04421-7558-179

GDF SUEZ Kraftwerk Farge GmbH, 28777 Bremen
 0421-6881-0

Storengy Deutschland Betrieb GmbH, 30659 Hannover
 0511-866830

Kraftwerk Zolling, 85406 Zolling
 08167-99-0

Pumpspeicherkraftwerk Reisach, 92555 Trausnitz
 09655-9228-0

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.000 in Deutschland
Umsatzklasse: über 500 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 140624

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.435.500 Euro
Rechtsform:
UIN: DE137171652
Kreis:
Region:
Bundesland: Berlin

Gesellschafter:
Engie (fr)
Typ: Konzern
Holding:

Börsennotiert: GDF Suez S.A.
WKN: A0ER6Q (GZF)
ISIN: FR0010208488

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
ENGIE Deutschland AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro