Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hypothekenbank Frankfurt Banken aus Eschborn

Finanzkonzern

Eigentümer

2002

Gründung

1170

Mitarbeiter

Die Hypothekenbank Frankfurt, bis August 2012 Eurohypo, ist auf Immobilien- und Staatsfinanzierung spezialisiert.

Sie befindet sich in einer Phase weit reichender Restrukturierungsmaßnahmen, die dazu führen sollen, dass sich die Bank langfristig voll auf den Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung konzentrieren kann. Das beinhaltet insbesondere Bestands- und Development-Finanzierungen von Wohnimmobilienprojekten (in Deutschland) sowie Büro-, Einzelhandels- und Logistikimmobilien und Businesshotels in zehn Kernmärkten.

Denn die Bank ist einer der großen Gläubiger des Staates Griechenland und hat im Zuge der verschiedenen Rettungsmaßnahmen bereits auf den Großteil seiner Forderungen verzichtet. Die dadurch entstandenen Verluste haben die Bank in einer ohnehin schwierigen Situation nach der Krise an den Finanz- und Kapitalmärkten getroffen, die dazu führte dass der Mutterkonzern, die Commerzbank, von der EU-Kommission die Auflage bekam, die damalige Eurohypo bis 2014 im Gegenzug für Rettungsgelder zu verkaufen.

Das wurde 2012 in eine Abwicklungsauflage geändert, nach der die nun als Hypothekenbank Frankfurt laufende Bank ihre gesamten Geschäfte in zwei Bereiche unterteilen musste: in Kernaktivitäten und Nicht-Kernaktivitäten. Das verbunden mit einer gemäß den Vorgaben der EU-Kommission langfristig vollkommenen Aufgabe aller Nicht-Kernaktivitäten und dem Verschwinden der Marke Eurohypo.

Zu den Nicht-Kernaktivitäten gehören ein vor allem zahlreiche Tätigkeiten im Ausland in der Immobilienfinanzierung und in der Staatsfinanzierung sowie die Segmente Public Finance and Treasury und Retail Banking. Deshalb arbeitet die Hypothekenbank Frankfurt an einem kontinuierlichen Asset-Abbau.

Die Zentrale der Hypothekenbank Frankfurt befindet sich trotz des Namens nicht direkt in der Mainmetropole, sondern im angrenzenden Eschborn. Filialen im Inland werden in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Leipzig, München und Stuttgart unterhalten. Dazu kommen Niederlassungen und Repräsentanzen in Bukarest, Istanbul, Lissabon, London, Madrid, Mailand und Moskau sowie in Mexiko-Stadt.

Entstanden ist das Unternehmen 2002, nachdem die drei damals größten deutschen Privatbanken, die Deutsche Bank, die Dresdner Bank und die Commerzbank, beschlossen, ihre Hypothekentöchter zusammenzulegen. Deshalb fusionierten die Eurohypo, die Rheinhyp und die Deutsche Hyp. Rund 98 Prozent der Anteile lagen bis 2005 bei den drei Mutterbanken.

Dann nahm die Commerzbank ein Vorkaufsrecht war und übernahm bis 2008 sämtliche Anteile, auch die rund zwei Prozent im Streubesitz befindlichen Aktien, und verlagerte das Privatkundengeschäftes der Eurohypo zur Commerzbank. Zudem ging die Hypothekenbank in Essen in der Eurohypo auf. Mit der Verschmelzung wurden die Aktivitäten der Essen Hyp am Standort Essen aufgegeben. (sc)

Chronik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Commerzbank)

News zu Hypothekenbank Frankfurt Banken aus Eschborn

Adresse

Hypothekenbank Frankfurt AG

Helfmann-Park 5
65760 Eschborn

Telefon: 069-2548-0
Fax: 069-2548-71204
Web: www.hypothekenbankfrankfurt.com

Dirk Wilhelm Schuh (60)
Sascha Klaus (46)

Ehemalige:
Ralf Woitschig () - bis 18.09.2014
Dr. Frank Pörschke ()
Joachim Plesser ()
Thomas Köntgen ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 1.170 in Deutschland
:
Filialen:
Gegründet: 2002

Handelsregister:
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 45701

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE118513613
Kreis: Main-Taunus-Kreis
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
Commerzbank (de)
Typ: Bank-Versicherung
Holding:

Börsennotiert: Commerzbank AG
WKN: 803200 (CBK)
ISIN: DE0008032004

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Hypothekenbank Frankfurt AG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro