Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Germania Fluggesellschaften aus Berlin

Investor

Eigentümer

1986

Gründung

622

Mitarbeiter

Germania Airline ist eine deutsche Linien- und Charterfluggesellschaft, die in der Bundeshauptstadt Berlin angesiedelt ist. Der Basisflughafen befindet sich in Berlin-Schönefeld. Flugziele liegen im Mittelmeerraum, auf den Kanaren und Balearen sowie in Nord-, Ost- und Südosteuropa und im Nahen Osten.

Im Jahr 2017 setzte sich die Flotte aus dem Airbus A319-100, Airbus A320neo, Airbus A321-200 und Boeing 737-700 zusammen.

Die Wurzeln des heutigen Unternehmens liegen in den 1970er Jahren, als die Kölner Fluggesellschaft SAT gegründet wurde. Im Sommer des Jahres 1986 rief man schließlich die Germania Fluggesellschaft mbH ins Leben. Zudem wurde die Betriebsgenehmigung der SAT auf die Germania übertragen.

Da das Unternehmen keine Flüge innerhalb Deutschlands anbieten durfte, unterschrieb man einen langfristigen Leasingvertrag mit der Lufthansa. So nahm man im Jahr 1987 die ersten Flugzeuge mit dem Typ Boeing 737-300 unter dem Firmennamen Germania in Betrieb. Im Jahr 1992 entschied sich das Unternehmen, den operativen und technischen Firmensitz nach Flughafen Berlin-Tegel zu verlegen.

Infolge der Terroranschläge am 11. September 2001, die einige US-amerikanische Fluggesellschaften dazu veranlassten, Slots zum Teil aufzugeben, nutze Germania die Gelegenheit und bot ab November 2001 zwischen Berlin-Tegel und Frankfurt am Main den ersten Linienflug unter eigener Regie.

2010 begann das Unternehmen nach rund zehn Jahren mit Flügen für TUI ihr Comeback als Ferienfluggesellschaft. Kennzeichnend für das Jahr 2011 war die Gründung der Germania Technik Brandenburg, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der Germania.

2014 rief Germania in Kooperation mit Hotelplan unter dem Namen Holidayjet eine Schweizer Tochtergesellschaft ins Leben. Sie hat ihren Standort auf dem Flughafen Zürich.

Ein weiterer Markstein in der Firmengeschichte war die Stationierung eines Airbus A319-100 auf dem Flughafen Rostock. Ziel war es, Destinationen im Mittelmeerraum und auf den Kanaren anzufliegen. 2017 wurden weitere Maschinen auf den Flughäfen Dresden, Nürnberg, Münster/Osnabrück und Erfurt-Weimar stationiert.

Seit dem Jahr 2017 ist das Unternehmen zudem im Besitz einer bulgarischen Tochtergesellschaft, die sich insbesondere auf den Bereich Wet-Leasing spezialisiert hat. (tl)

Chronik

Branchenzuordnung

51.10 Personenbeförderung in der Luftfahrt
77.35 Vermietung von Luftfahrzeugen
wer-zu-wem Kategorie: Fluggesellschaften

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Erbengemeinschaft der Germania)

Adresse

Germania Fluggesellschaft mbH

Riedemannweg 58
13627 Berlin

Telefon: 030-610818000
Fax: 030-522808361
Web: www.flygermania.com

Karsten Balke
Thomas Wazinski
Clauspeter Schwarz

Ehemalige:
Stephan Wenzel - bis 02.10.2015
Andreas Wobig - bis 06.11.2014

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Gesellschafter:
Erbengemeinschaft der Germania (de)
Typ: Investoren
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Mitarbeiter: 622 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1986

Handelsregister:
Amtsgericht Berlin (Charlottenburg) HRB 119192

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 15.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE121966064
Kreis:
Region:
Bundesland: