Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

IMO Leipzig Stahlbauer aus Leipzig

Privat

Eigentümer

1890

Gründung

300

Mitarbeiter

IMO Leipzig ist eine Firma aus der Baubranche, die sich auf die Montage von Stahl konzentriert. Das Unternehmen zählt zu den bedeutendsten Montagefirmen in Deutschland. Die Kernkompetenzen des professionellen Stahlbauers liegen in der reibungslosen Abwicklung von Großprojekten, in der Montageplanung sowie in der Projektsteuerung.

Insbesondere hat sich das Unternehmen auf den Stahlhochbau, Kraftwerksbau sowie auf die Montage von Messe- und Industriehallen, Straßen- und Eisenbahnbrücken, Stadien- und Sportbauten spezialisiert. Nicht zuletzt ist das Unternehmen in der Lage, Masten, Türme, Tanks und Silos zu errichten. IMO Leipzig bietet darüber hinaus Stahlbaumontagen inklusive Schraub-, Schweiß-, Mess- und Prüfarbeiten.

Komplettiert wird das Leistungsangebot durch schweißintensive Einzelkonstruktionen und Sonderanfertigungen. Des Weiteren fertigt und liefert das mittelständische Unternehmen Stahlbauten und Stahlsonderkonstruktionen - bei einem größeren Leistungsumfang auch in Zusammenarbeit mit Stahlbaufertigungsbetrieben.

IMO Leipzig führt zerstörungsfreie Werkstoffprüfungen durch. Hinzu kommen Messleistungen mit modernen Präzisionsmessgeräten. Beispielhaft hierfür sind Absteckungen, baubegleitende Messleistungen für Stahlbauten und Lagepläne.

Ebenso fester Bestandteil des Portfolios sind Prüfleistungen im Labor und auf der Baustelle. Hierzu zählen Röntgen-Prüfungen, Ultraschall-Prüfungen, Magnetische Rissprüfungen, Farbeindring-Prüfungen, Vakuum-Prüfungen, Wanddicken-Prüfungen, Kalibrierung von Drehmomentenschlüssel sowie elektrische und hydraulische Verschraubgeräte.

Ein weiteres Steckenpferd von IMO Leipzig ist der Einsatz von Verschubtechnik. Im Bereich des Brückenbaus verfügt das Unternehmen über Gerätetechnik, wodurch das Abstapeln und Verschieben von Brücken bis zu einem Gewicht von 2.000 Tonnen ermöglicht wird. Zur Auswahl stehen Perpetuumpressen mit einer Tragfähigkeit von 100 bis 500 Tonnen. Diese funktionieren auf Wasserbasis und eignen sich somit ebenso zum Einsatz in Umweltschutzgebieten.

Für Brückenverschübe kann das Unternehmen Verschubschlitten mit einer Einzeltragfähigkeit von 500 Tonnen sowie Hydrauliktechnik und Verschubbahnen vorweisen. Nicht zuletzt verfügt die Firma über die entsprechende Genehmigung im Rahmen des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes, um interessierten Firmen eigenes Personal leihen zu können.

Beheimatet ist das Unternehmen, das mittlerweile auf eine mehr als 100-jährige Firmensgeschichte zurückblicken kann, in der sächsischen Stadt Leipzig. Hier befinden sich die Geschäftsführung und eine Niederlassung. Darüber hinaus ist der Mittelständler deutschlandweit in Magdeburg und Niesky vertreten. Eine weitere Niederlassung ist im russischen St. Petersburg beherbergt. (tl)

Chronik

Adresse

IMO Leipzig GmbH

Riesaer Str. 72-74
04328 Leipzig

Telefon: 0341-2579-0
Fax: 0341-2518-984
Web: www.imo-leipzig.de

Ronald Mielsch ()
Wolfgang Topf (67)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 300 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1890

Handelsregister:
Amtsgericht Leipzig HRB 162

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 5.113.200 Euro
Rechtsform:
UIN: DE141494477
Kreis: Leipzig
Region:
Bundesland: Sachsen

Gesellschafter:
Wolfgang Topf (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
IMO Leipzig GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro