Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Ramboll IMS Ingenieurdienstleister aus Hamburg

Stiftung

Eigentümer

1973

Gründung

58

Mitarbeiter

Ramboll IMS Ingenieurgesellschaft ist ein Unternehmen, dessen Schwerpunkt in Beratungen, Dienstleistungen und Lösungen im Bereich Ingenieurwesen liegen. Die mittelständisch geprägte Firma befasst sich mit den Themenfeldern Wasserbau, Ingenieurbau, Geotechnik, Offshoretechnik, Baumanagement, Umwelttechnik und Energie.

Das Unternehmen ist im Offshorewind-Geschäft im In- und Ausland als Planer und Berater tätig und hat sich bis heute an zahlreichen Projekten im Binnenland und an der Küste beteiligt. Küstenschutz, Hafenbau und Landgewinnung spielen hierbei eine ganz besondere Rolle.

Darüber hinaus kann die Firma eine Vielzahl von geotechnischen Designs von Offshore Wind Strukturen, Umspannstationen, Forschungsplattformen und Messmasten vorweisen. Diese sind in Deutschland, Großbritannien und in Skandinavien im schwierigen Baugrund der Nord- und Ostsee verortet.

Die Anfänge des Unternehmens lassen sich bis in die 1970er Jahre zurückverfolgen. 1973 wurde der Grundstein für die heutige Firma gelegt. Sie wurde als Tochterunternehmen von Philipp Holzmann in Hamburg ins Leben gerufen.

Seit 1987 trägt das Unternehmen den Namen IMS Ingenieurgesellschaft. Im Laufe der Jahre kamen Projekte für Gewässergütemessung, Flächenplanung und -sanierung sowie im Tunnel- und Wasserstraßenbau zum Leistungsspektrum hinzu. Nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland, wie beispielsweise in Abu Dhabi, der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, wurde die IMS Ingenieurgesellschaft tätig.

Auch hat das Unternehmen Anteil an der Großbaustelle am Potsdamer Platz in Berlin, indem es sich mit dem Grundwassermanagement beteiligte. Noch vor der Insolvenz des Baukonzerns Philipp Holzmann im Jahr 2002 wurde das Unternehmen an die Firma Spiekermann Beratende Ingenieure Düsseldorf verkauft.

Deren Gesellschafter übertrugen im Jahr 2007 ihr Unternehmen an die italienische Firma Net Engineering International mit Sitz in Padua, in deren Holding IMS 2009 eingegliedert wurde. 2012 wurde IMS an die dänische Rambøll-Gruppe verkauft.

Der Unternehmenssitz von IMS Ingenieurgesellschaft befindet sich in der Hansestadt Hamburg. (tl)

Chronik

1973 Gegründet als Tochter der Philipp Holzmann AG
1987 Umbenennung in IMS Ingenieurgesellschaft
2002 Übernahme durch Spiekermann Beratende Ingenieure
2007 Spiekermann verkauft an die italienische NET Engineering
2012 Übernahme durch die dänische Ramboell-Gruppe

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Ramboll Group)

Adresse

Ramboll IMS Ingenieurgesellschaft mbH

Stadtdeich 7
20097 Hamburg

Telefon: 040-32818-0
Fax: 040-32818-139
Web: www.ims-ing.de

Peter Ruland ()

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 58 in Deutschland
Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1973

Handelsregister:
Amtsgericht Hamburg HRB 15496

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 800.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE811133466
Kreis:
Region:
Bundesland: Hamburg

Gesellschafter:
Ramboll Group (dk)
Typ: Stiftungen
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Ramboll IMS Ingenieurgesellschaft mbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro