Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Diehl Defence Land Systems Rüstungsindustrie aus Überlingen

Privat

Eigentümer

1963

Gründung

280

Mitarbeiter

Diehl Defence Land Systems, vormals Industriewerke Saar, kurz IWS, setzen Rad- und Kettenfahrzeuge für Streitkräfte instand.

Dementsprechend ist die deutsche Bundeswehr der Hauptkunde der IWS. Das umfasst sowohl Oberflächenbehandlungen als auch die technische Seite von gepanzerten und ungepanzerten Fahrzeugen. Als European Service Center für die US-Army setzt das Unternehmen auch deren Panzer sowie wesentliche Schlüsselkomponenten ihrer Fahrzeuge instand.

An Instandsetzungsarbeiten führen die IWS folgende Punkte aus:
  • Reparatur und Wartung von kompletten Fahrzeugen
  • Reparatur und Wartung von Baugruppen
  • Reparatur und Wartung von Komponenten
  • Baugruppen- und Ersatzteilmanagement
  • Entwicklung und Durchführung von Modernisierungskonzepten

Darüber hinaus führt das Unternehmen seine Arbeiten nicht nur über mobile Einsatzteams vor Ort aus, sondern bietet auch die Ausbildung von Arbeitskräften an anderen Orten und in anderen Ländern an.

Seinen Stammsitz hat das Unternehmen in Freisen im Saarland. Es gehört zum Teilkonzern Diehl Defence. Dessen Aktivitäten im gesamten Bereich Wehrtechnik werden vollständig von der Diehl Defence koordiniert und gegebenenfalls von deren Tochterfirmen übernommen. Die Diehl Defence wiederum gehört zur Nürnberger Diehl Stiftung, die in verschiedenen produzierenden Branchen tätig ist.

Das Unternehmen wurde 1963 als Auto Union Saar gegründet und begann ein Jahr später mit der Instandsetzung von Geländewagen. 1967 erfolgte die Umfirmierung in Industriewerke Saar. 1979 übernahm die Diehl-Gruppe aus Nürnberg 50 Prozent der Anteile an den IWS. Nachdem 1989 der Hockenheimer Tankfahrzeughersteller Aurepa gekauft wurde, folgten 1992 die restlichen 50 Prozent.

2011 verschmolzen die Industriewerke Saar mit der Diehl Remscheid GmbH zur Diehl Defence Land Systems GmbH. Diehl Remscheid ist ein Hersteller von Ketten und anderen Komponenten für Panzer und gepanzerte Fahrzeuge. (sc)

Chronik

1963 Gegründet als Auto Union Saar
1979 Die Nürnberger Diehl-Gruppe übernimmt 50 Prozent
1992 Diehl übernimmt die restlichen 50 Prozent
2015 Übernahme durch Krauss-Maffei

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Bode Kassel Familie)

Adresse

Diehl Defence Land Systems GmbH

Alte Nußdorfer Str. 13
88662 Überlingen

Telefon: 07551-89-01
Fax: 07551-89-2822
Web: www.diehl.com

Thomas Bodenmüller (52)
Jochen Drexler (54)
Roland Blauhöfer (59)

Ehemalige:
Christian Haun () - bis 25.06.2015
Andreas Bellscheidt ()
Jürgen Kohleisen ()
Norbert Andres ()
Werk Remscheid, 42857 Remscheid
 

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 280 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1963

Handelsregister:
Amtsgericht Saarbrücken HRB 80359

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 17.000.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Bodenseekreis
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Bode Kassel Familie (de)
Typ: Familien
Holding: Diehl Defence

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Diehl Defence Land Systems GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro