Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Matec Maschinenbau Maschinenbauer aus Köngen

-

Eigentümer

1992

Gründung

160

Mitarbeiter

Matec Maschinenbau ist ein Unternehmen, das seinen Schwerpunkt auf die Entwicklung, Fertigung und Vertrieb von CNC-Bearbeitungszentren, Fräs-Drehzentren und Portalmaschinen setzt. Die Firma bietet alles von der Standard-Maschine bis zum komplexen Bearbeitungszentrum. Hierbei reicht das Spektrum von der anspruchsvollen Einzelteile-Bearbeitung bis zur automatisierten Serienfertigung.

Das Maschinenkonzept basiert nicht nur auf Standardmaschinen, sondern auch auf kundenspezifischen Lösungen. Mithilfe eines Modularsystems sorgt das Unternehmen dafür, dass beinahe alle Kundenwünsche in der spanabhebenden Fertigung abgedeckt werden können.

Matec Maschinenbau hat spezielle Technologien, wie das Rührreibschweißen, für seine Kunden entwickelt. Der Mittelständler bietet optionale Lösungen, wie CNC-Rund- und Schwenktische, Fünf-Achsen-Fräsköpfe, stufenlos verstellbare NC-Köpfe, Linearantriebe, Handhabungssysteme sowie Werkzeuge und Vorrichtungen.

Das Hauptaugenmerk richtet das Unternehmen auf die Zulieferindustrie. Zur Kundschaft von Matec zählen aber auch neben Kleinbetrieben mittelständische Unternehmen aus dem Werkzeug- und Formenbau, der Alubearbeitung und Gießerei sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau.

Darüber hinaus kommen die Kunden aus der Elektro- und Elektronikindustrie der metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie, der Medizintechnik sowie aus dem Gerätebau und der Luft- und Raumfahrt. Nicht zuletzt setzen Automobilhersteller auf die Leistungen von Matec Maschinenbau.

Die Anfänge des Unternehmens liegen in den frühen 1990er Jahren. 1992 riefen Erich Unger und Bernd Barz die Firma im schwäbischen Notzingen-Wellingen ins Leben. Ihr Ziel lag darin, Maschinen zu bauen, die besser auf die Anforderungen des Nutzers ausgerichtet sind. Noch im selben Jahr machte sich das Unternehmen mit seiner ersten Matec Maschine 30 L einen Namen. Schon ein Jahr später kam die erste Portalmaschine für die Luftfahrtindustrie auf den Markt.

1994 investierte das Unternehmen in eine schwenkbare Spindel. Da die räumlichen Kapazitäten im Laufe der ersten Jahre schnell an ihren Grenzen stießen, zog die Firma in größere Werkshallen in Köngen. 2005 wurde Böhm Fertigungstechnik nicht nur Kunde, auch erwarb der Lieferant aus dem thüringischen Suhl Matec-Anteile.

2001 wurde das Unternehmen Bharat Fritz Werner Mehrheitseigner. Ein weiterer Markstein in der Firmengeschichte war im Jahr 2012 die Gründung der Shanghaier Geschäftsstelle Matec Shanghai Trading. Bis heute konnte der Maschinenbauer mehr als 1.500 hochkomplexe Maschinen ausliefern.

Der Stammsitz des Maschinenbauspezialisten befindet sich im baden-württembergischen Köngen. Die Gemeinde liegt im Landkreis Esslingen unweit der Landeshauptstadt Stuttgart. (tl)

Chronik

Adresse

matec Maschinenbau GmbH

Wilhelm-Maier-Str. 3
73257 Köngen

Telefon: 07024-98385-0
Fax: 07024-98385-30
Web: www.matec.de

- Jagannatha (61)

Ehemalige:
Armin Wunderlich () - bis 09.11.2015
Erich Unger ()

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 160 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1992

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 224764

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 890.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE145927860
Kreis: Esslingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Bharat Fritz Werner Ltd (in)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
matec Maschinenbau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro