Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Alphacan Omniplast Chemieunternehmen aus Ehringshausen

Investor

Eigentümer

1955

Gründung

162

Mitarbeiter

Alphacan Omniplast ist ein Unternehmen, das sich auf die Herstellung von hochwertigen Rohren und Formstücken aus Kunststoff spezialisiert hat. Anwendung finden die Lösungen insbesondere in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung.

Alphacan Omniplast bietet vor allem ein umfassendes PVC-U-Druckrohr-Programm mit hoher chemischer Widerstandsfähigkeit. Das Unternehmen produziert ein großes Sortiment an hochwertigen Kunststoffrohren, Schächten, Formteilen und Zubehör. Die Rohrsysteme finden vor allem im Tiefbau, in Hausinstallationen, in Schachtsystemen sowie in der Industrie Anwendung.

Die Wurzeln des Unternehmens lassen sich bis in die Mitte der 1950er Jahre zurückverfolgen. 1955 wurde Omniplast ins Leben gerufen. Ziel war es, die Entwicklung des Kunststoffrohrs und der Wasserwirtschaft von Anfang an mitzugestalten. 1964 rief man Tochter- und Schwesterunternehmen in der Schweiz und den Niederlanden ins Leben.

Kennzeichnend für das Jahr 1974: Das Unternehmen Buderus übernahm die Anteile der Halbergerhütte und wurde auf diese Weise 100-prozentiger Eigner von Omniplast. 1988 kaufte die Firma Elf Atochem Omniplast, sodass der Spezialist für Rohre und Formstücken aus Kunststoff ein Teil von Alphacan wurde. Fünf Jahre später wurde schließlich das Unternehmen in Alphacab Omniplast umbenannt. Seit 2012 ist Alphacan Omniplast Mitglied der Kem One Gruppe.

Der Stammsitz des ältesten Kunststoffrohr-Herstellers Deutschlands befindet sich im hessischen Ehringhausen. Die Gemeinde liegt im Lahn-Dill-Kreis. Der Markt- und Technologieführer Alphacan Omniplast ist ein Unternehmen der weltweit agierenden Kem One Group. (tl)

Chronik

1955 Gegründet durch Buderus und die Halbergerhütte
1975 Buderus übernimmt die Anteile der Halbergerhütte
1988 Übernahme durch ELF Atochem
1993 Namensänderung in ALPHACAN Omniplast
2012 Übernahme durch Kem One
2013 OpenGate Capital übernimmt Kem One

Adresse

Alphacan Omniplast GmbH

Am Bahnhof
35630 Ehringshausen

Telefon: 06443-90-0
Fax: 06443-90-346
Web: www.omniplast.de

Dr. Werner Boysen (55)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 162 in Deutschland
Umsatz: 13 Mio. Euro (2013)
Filialen:
Gegründet: 1955

Handelsregister:
Amtsgericht Wetzlar HRB 6311

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 500.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE815369665
Kreis: Lahn-Dill-Kreis
Region:
Bundesland: Hessen

Gesellschafter:
OpenGate Capital (us)
Typ: Investoren
Holding: Kem One Group

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Alphacan Omniplast GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro