Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Rückle-Gruppe Maschinenbauer aus Römerstein

Privat

Eigentümer

1910

Gründung

88

Mitarbeiter

Rückle-Gruppe ist ein schwäbisches Familienunternehmen mit Spezialisierung auf Rundtischsysteme für Werkzeugmaschinen. Auf diesem Gebiet zählt die Firma zu den traditionsreichsten Anbietern. Das Unternehmen hat sich sowohl auf Sonderlösungen und Unikate als auch auf Standardprodukte spezialisiert.

Das Produktportfolio beinhaltet Drehachsen und Rundtische. Dieser Produktbereich ist in drei Baureihen unterteilt, die jeweils auf eine der Anwendungen Fräsen, Schleifen oder Drehen Bezug nehmen. Auch decken die Drehachsen und Rundtische die dazwischenliegenden Grenzbereiche des Hartdrehens oder Drehfräsens ab. Zudem bietet die Firma Palettenwechsler, Fräsköpfe und Werkzeuge sowie Schleiftische.

Ergänzt wird das Leistungsspektrum durch einen weltweiten Service rund um Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung, Dokumentation sowie Lagerhaltung und Schulung. Zum Einsatz kommen die Rundtischsysteme in erster Linie bei Werkzeugmaschinenherstellern.

Das Unternehmen kann mittlerweile auf eine mehr 100-jährige Geschichte zurückblicken. Hermann Rückle gründete im Jahr 1910 im schwäbischen Esslingen am Neckar die Rückle Werkzeugfabrik. Am Anfang stand die Produktion von Schnitt- und Stanzwerkzeugen sowie Bohr- und Spannvorrichtungen im Vordergrund.

1925 begann die Firma mit der Entwicklung und Herstellung von Maschinenschraubstöcken und Winkelaufspanntischen. 1938 lieferte Rückle den ersten angetriebenen Rundtisch aus. 30 Jahre war der erste NC-gesteuerte Rundtisch an der Reihe. 1968 übernahm Ottmar Schöller als Geschäftsführender Gesellschafter das Unternehmen.

1972 zog der Betrieb nach Römerstein-Böhringen um. Nachdem im Jahr 2001 der Urenkel des Firmengründers Felix Schöller in die Firma eintrat, kam kurz darauf sein Bruder Tobias Schöller hinzu. Beide erwarben die Maschinenfabrik Eimeldingen sowie das Unternehmen Vario-Fertigungstechnik. Damit erweiterte Rückle das Produktspektrum gezielt um High-End-Anwendungen im Sondermaschinenbau.

Seit 2007 ist die Chemnitzer Firma Headtec genauso Teil der Rückle-Gruppe wie Rückle Asia. Darüber hinaus erweiterte Rückle im Jahr 2009 durch den Kauf der Firma Fördertechnik Mayer sein Leistungsspektrum in der Sparte Förder- und Palettensysteme.

Der Firmensitz der Unternehmensgruppe befindet sich im baden-württembergischen Römerstein. Die Gemeinde liegt im Landkreis Reutlingen. (tl)

Chronik

1910 Gegründet von Hermann Rückle
1972 Umzug nach Römerstein-Böhringen
2007 Übernahme der Chemnitzer Firma Headtec
2009 Übernahme Fördertechnik Mayer
2014 Übernahme durch die Zollern-Gruppe
2015 Insolvenz

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Fürst von Hohenzollern)

Adresse

Rückle GmbH Werkzeugfabrik

Zaininger Str. 13-15
72587 Römerstein

Telefon: 07382-9373-0
Fax: 07382-9373-49
Web: www.rueckle-gruppe.de

Felix Schöller (44)
Thomas Kaiser (55)

Ehemalige:

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 88 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1910

Handelsregister:
Amtsgericht Stuttgart HRB 211195

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 204.517 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Reutlingen
Region:
Bundesland: Baden-Württemberg

Gesellschafter:
Fürst von Hohenzollern (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Rückle GmbH Werkzeugfabrik

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro