Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Schaefer Förderanlagen Maschinenbauer aus Unterföhring

Privat

Eigentümer

1938

Gründung

85

Mitarbeiter

Schaefer Förderanlagen- und Maschinenbau ist ein dritter Generation geführtes mittelständisches Unternehmen mit Spezialisierung auf Hochleistungs-Palettierung. Bis das Unternehmen im Jahr 2015 von der Krones AG übernommen wurde, befand es sich über drei Generationen in Familienbesitz.

Das Unternehmen hat sich sowohl mit Hochleistungs-Palettierung als auch mit Automatisierungslösungen und Dienstleistungen rund um den Gebinde- und Palettentransport sowie mit dem Be- und Entladen von Ladungsträgern einen Namen gemacht. Darüber hinaus beschäftigt sich das Unternehmen mit den Themen Kommissionieren, Mischen, Sortieren, Umverpacken, Palettenprüfung und Produktrückverfolgung.

Schaefer Förderanlagen- und Maschinenbau kann auf mehr als sieben Jahrzehnte Firmenhistorie zurückblicken. 1938 wurde der Betrieb ins Leben gerufen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die mechanische Fertigung an die Firma Kustermann in München übertragen. 1942 wurde eine Schlosserei mit Werkzeugmaschinen und Arbeitskräften übernommen.

1944 wurde der Betrieb nach mehrmaligen Luftangriffen in Gänze zerstört. Nach dem Krieg kam es zum Wiederaufbau. Geliefert wurden in erster Linie große Bandanlagen und fahrbare Gurtförderer für die Bauindustrie. Es folgen Kreisförderer für Kfz-Hersteller, Rollenbahnanlagen für Brauereien und Plattenbänder für die Papierindustrie.

In den 1950er Jahren konzentrierte sich das Unternehme in erster Linie auf Bandantriebstrommeln mit eingebautem mehrstufigem Getriebe sowie auf fahrbare und höhenverstellbare Gurtförderer bis elf Meter Abwurfhöhe. Automatisch steuerbare Schwenkrollenweichen brachte die Firma ebenso auf den Markt. Diese kamen bevorzugt in der europäischen Getränkeindustrie zum Einsatz.

Da die räumlichen Kapazitäten im Laufe der Jahre an ihre Grenzen stießen, entschloss man sich in München-Unterföhring in einen eigenen modernen Neubau umzuziehen. Des Weiteren spezialisierte sich Schaefer Förderanlagen- und Maschinenbau auf die europäische Getränkeindustrie mit Fördereinrichtungen und Spezialmaschinen sowie auf die europäische Postverwaltung mit Großprojekten für Beutelhängebahnen.

So lieferte die Firma erstmals Palettiermaschinen an eine süddeutsche Brauerei. Mehr als 20 Jahre verrichtete die Schaefer Säulenpalettierung ihren Dienst. Schnell erarbeitete sich das Unternehmen auf europäischer Ebene in der Brau- und Getränkeindustrie den Ruf des Palettier-Spezialist.

Infolge der Teilnahme an der Weltmesse für Verpackungstechnik, der Interpack in Düsseldorf, machte sich das Unternehmen als Partner für die Nahrungsmittelindustrie einen Namen. Zudem entwickelte Schaefer Förderanlagen- und Maschinenbau für Großbäckereien und Konservenabfüllern spezifische Lösungen. Auch gewann die Mineralwasserbranche immer mehr an Bedeutung.

Highlight im Jahr 1982: Das Unternehmen belieferte die australische Brauerei Castlemaine mit Hochleistungspalettierern sowie die englische Brauerei Whitbread mit einer PET-Palettieranlage für Bier. 1996 lieferte der Spezialist für Förderanlagen einen Hochleistungspalettierer an die Schweizer Firma Feldschlösschen Rheinfelden.

Ihren Sitz hat die Firma im bayerischen Unterföhring. Die Gemeinde befindet sich im oberbayerischen Landkreis München. (tl)

Chronik

2015 Übernahme durch Krones

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Kronseder Familie)

Adresse

Schaefer Förderanlagen-
und Maschinenbau GmbH
Dieselstr. 3
85774 Unterföhring

Telefon: 089-95096-0
Fax: 089-95096-185
Web: www.schaeferpal.de

Ingo von Maltitz (45)
Dr. Helmut Schwarz (53)

Ehemalige:
Heiner Christian Schaefer () - bis 10.03.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 85 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1938

Handelsregister:
Amtsgericht München HRB 66351

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 1.533.876 Euro
Rechtsform:
UIN: DE129470941
Kreis: München (Kreis)
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Kronseder Familie (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert: Krones AG
WKN: 633500 (KRN)
ISIN: DE0006335003

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Schaefer Förderanlagen-
und Maschinenbau GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro