Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Schmetz Anlagenbauer aus Menden

-

Eigentümer

1945

Gründung

297

Mitarbeiter

Schmetz ist ein Unternehmen, dessen Kernaufgaben in der Herstellung von Vakuum-Ofenanlagen liegen. Weltweit ist die Firma aktiver Marktführer in diesem Technologiebereich.

Das Unternehmen hat mehr als 1.000 Öfen vom neuesten Stand der Vakuumofentechnologie im weltweiten Einsatz. Die Vakuum-Ofenanlagen werden für Behandlungen wie Härten, Anlassen, Löten, Glühen oder auch Sintern verwendet. Schmetz baut unterschiedliche Typen von horizontalen Hochtemperatur-Vakuumöfen, Zwei-Kammer-Vakuumöfen mit Gaskühlung sowie vertikale Hochtemperatur-Vakuumöfen.

Anwendung finden die Anlagen der Firma Schmetz im Bereich Luft- und Raumfahrttechnik, in der Automobilindustrie sowie im Werkzeugbau. Aber auch Stahlhersteller, Wärmetauscherproduzenten, Stempel- und Formenbauer, die Medizintechnik sowie Oberflächenveredler machen sich die Ofenanlagen zunutze.

Das Unternehmen Schmetz war die erste Firma, die eine Mehrrichtungskühlung, konvektives Aufheizen, Heizen und Kühlen in separaten Kammern sowie das integrierte Tiefkühlsystem praxisgerecht eingesetzt hat. Grundlage des Schmetz-Systems ist das Baukastenprinzip. In modularer Bauweise stellt die Firma individuell konzipierte Vakuum-Wärmebehandlungsanlagen zusammen.

Das Unternehmen kann auf eine mehr als 60-jährige Historie zurückblicken. 1945 schlug im Sauerland die Geburtsstunde von Schmetz als Hersteller von Industrieöfen. Von Beginn an setzte die Firma auf die Herstellung umweltgerechter und energiesparender Vakuum-Ofenanlagen. Um die Kapazität jeder Ofenanlage und die Prozessergebnisse zu verbessern, arbeitete die Firma eng mit seinen Kunden zusammen.

1982 wurden der erste Ofen mit Überdruck-Gasabschreckung und das Zwei-Richtungs-Kühlsystem als marktführend anerkannt. Fünf Jahre später setzte der von Schmetz entwickelte Konvektionsheizprozess den Industriestandard fest. Ende der 1990er Jahre war Schmerz erster Hersteller, der einen Zwei-Kammerofen mit Gasabschreckung eingeführt hat. Hinzu kam 2003 das System Cool Plus für einen Wärmebehandlungszyklus mit integrierter Tiefkühleinrichtung.

Schmetz ist Mitglied der internationalen Wärmebehandlungsgruppe, der Metall Technologie Holding. Die Gruppe MTH setzt ihren Schwerpunkt auf die Entwicklung, den Vertrieb und die Herstellung von Industrieofenanlagen.

Ansässig ist das Unternehmen Schmetz im nordrhein-westfälischen Menden. Die Stadt befindet sich im Norden des Sauerlandes. Zuletzt waren Schmetz und Metall Technologieholding in mehr als 50 Ländern tätig. (tl)

Chronik

1945 Unternehmensgründung

Adresse

IVA Schmetz GmbH

Holzener Str. 39
58708 Menden

Telefon: 02373-686-0
Fax: 02373-686-200
Web: www.schmetz.de

Peter Lankes (58)

Ehemalige:
Stefan Blum () - bis 10.10.2014

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 297 in Deutschland
Umsatzklasse: 50 - 100 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1945

Handelsregister:
Amtsgericht Arnsberg HRB 5177

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 25.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE812867519
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
MTH Group (de)
Typ: Sonstige
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
IVA Schmetz GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro