Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Steca Elektronik Hersteller von Elektrotechnik aus Memmingen

Investor

Eigentümer

1976

Gründung

500

Mitarbeiter

Steca Elektronik ist eine Firma, die sich auf Elektronikdienstleistungen sowie auf Solarelektronik und Batterie-Ladesysteme spezialisiert hat. Ferner hat sich das Unternehmen mit individuellen elektronischen Produkten in der Branche einen Namen gemacht.

In der Sparte Solarelektronik spielt die Regelung und Steuerung von Sonnenenergie eine wesentliche Rolle. Steca Elektronik ist führender Anbieter in den drei Marktsegmenten Photovoltaik Netzeinspeisung, photovoltaik-autarke Systeme und Solarthermie. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt, produziert und vertreibt diese Produkte.

Der Produktbereich Photovoltaik-Netzeinspeisung steht für Produkte wie Netz-Wechselrichter, Anlagenüberwachungen und Software. Die Sparte Photovoltaik-autarke Systeme bietet Solarladeregler, Sinus-Wechselrichter, Zubehör und DC-Verbraucher für Solarsysteme.

In der Sparte Solarthermie spielen Solarregler, Heizungsregler, Frischwasserregler, Systemregler und Software eine wichtige Rolle. Vervollständigt wird das Portfolio durch Batterieladegeräte. Beispielhaft hierfür sind Ladegeräte und Stellplatzversorgungsgeräte.

Zum Kundenkreis zählen Unternehmen aus den Bereichen Konsumer- und Haustechnik, Industrie und Automotive, Solarelektronik und Batterie-Ladesysteme.

Die Geburtsstunde des Mittelständlers schlug im Jahr 1976. In jenem Jahr riefen die Herren Steinle und Casper die Firma Steca als Montagebetrieb für Batterie-Ladeanlagen ins Leben. Zudem standen die Entwicklung und Produktion von Batterie-Ladesystemen im Mittelpunkt. Nach der Übernahme der Firma durch Dietmar Voigtsberger im Jahr 1980 wurden die Produktionsmöglichkeiten zu einem professionellen Elektronik-Zulieferer erweitert.

Kennzeichnend für das Jahr 1990: Es entstanden die Produktbereiche Kabeltechnik und Solarelektronik. Darüber hinaus wurde das Unternehmen zum Full-Service-Elektronik-Dienstleister ausgebaut. Ab dem Jahr 2000 wurden integrative Informationssysteme eingeführt. Das Jahr 2006 stand für den Mittelständler ganz im Zeichen der Gründung der Unternehmenstochter Steca Bulgaria EOOD. Fortan waren 20 Mitarbeiter für diese Firma tätig.

Angesiedelt ist das Unternehmen im bayerischen Memmingen. Die Stadt befindet sich im Landkreis Unterallgäu. Hier sind die Abteilungen Forschung und Entwicklung, Marketing, Vertrieb sowie Produktion elektronischer Baugruppen und Komplettsysteme verortet. Darüber hinaus ist das Unternehmen in der bulgarischen Stadt Saedinenie mit einem weiteren Standort vertreten. Hier befindet sich die Produktion von Kabeltechnik, Elektronik und Komplettsystemen. (tl)

Chronik

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Hersteller von Elektrotechnik

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Sterling Group Partner)

Adresse

Steca Elektronik GmbH

Mammostr. 1
87700 Memmingen

Telefon: 08331-8558-0
Fax: 08331-8558-131
Web: www.steca.com

Michael Voigtsberger ()
Peter Voigtsberger ()
Dr. Gerald Katzler ()

Ehemalige:

Weitere Ansprechpartner *1:
Leiter Personal
Leiter Buchhaltung
Leiter Einkauf
Leiter Werbung
Leiter IT / EDV
Leiter Produktion
*1 Adressanreicherung gegen Aufpreis möglich

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 500 in Deutschland
Umsatzklasse: 100 - 250 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1976

Handelsregister:
Amtsgericht Memmingen HRB 8226

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 4.167.000 Euro
Rechtsform:
UIN:
Kreis: Memmingen
Region:
Bundesland: Bayern

Gesellschafter:
Sterling Group Partner (us)
Typ: Investoren
Holding: Al-Ko

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN: