Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Voss Halver Komponentenhersteller aus Halver

Privat

Eigentümer

-

Gründung

50

Mitarbeiter

Voss Halver ist ein mittelständisches Unternehmen, die sich auf die Herstellung von Zinkdruckgussprodukten konzentriert. Beispielhaft hierfür sind Rohteile ohne spezielle Oberflächen sowie Zinkdruckgussartikel in lackierter oder pulverbeschichteter Ausführung.

Zudem bietet die Firma Baugruppenerstellungen und spezielle galvanische Oberflächen wie Nickel oder Chrom an. Voss Halver arbeitet in erster Linie mit dem Werkstoff Z410 und je nach Wunsch auch mit dem Werkstoff Z430.

Das Unternehmen verfügt über eine Gießerei mit insgesamt 15 Warmkammermaschinen. Zudem kann das Unternehmen Maschinen mit unterschiedlichen Schließkräften von 40 bis 200 Tonnen vorweisen.

Auch verfügt Voss Halver über Draht- und Senkerodiermaschinen sowie über CNC-gesteuerte Fräsmaschinen. So ist das Unternehmen in der Lage, die Formen der Produkte exakt zu bearbeiten. Voss Halver kann Artikel mit einem Gewicht von einem bis 1.500 Gramm nicht nur fertigen, sondern auch komplettieren und verkaufsfertig verpackt liefern.

Das Unternehmen ist im nordrhein-westfälischen Halver zu Hause. Die Stadt befindet sich Märkischen Kreis im westlichen Teil des Sauerlandes. (tl)

Chronik

Adresse

Helmut Voss Beschläge + Druckguß GmbH

Bruch 5
58553 Halver

Telefon: 02353-9099-9
Fax: 02353-9099-60
Web: www.voss-halver.de

Isabella Schulte (48)

Ehemalige:
Stefan Hammann () - bis 13.11.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 50 in Deutschland
Umsatzklasse: Bis 10 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet:

Handelsregister:
Amtsgericht Iserlohn HRB 4050

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 36.000 Euro
Rechtsform:
UIN: DE125808017
Kreis: Märkischer Kreis
Region:
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Gesellschafter:
Schulte/Schulte/Hammann (de)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Helmut Voss Beschläge + Druckguß GmbH

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro