Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wildauer Schmiedewerke Stahlverarbeitung aus Wildau

Privat

Eigentümer

1779

Gründung

115

Mitarbeiter

Die Wildauer Schmiedewerke sind ein Hersteller von Schmiedeteilen für eine Vielzahl von Anwendungen in Maschinen und Fahrzeugen.

Schon 1779 gründete Graf Detlef Carl von Einsiedel in Wildau ein Eisenwerk. Während des ersten und zweiten Weltkriegs wurden in Wildau Rüstungsgüter produziert. Zu DDR-Zeiten arbeiteten über 5.000 Menschen im Stahlwerk. Seit 1997 sind die Schmiedewerke ein Teil der Georgsmarienhütte Holding. ()

Chronik

1779 Gegründet von Graf Detlef Carl von Einsiedel in Wildau
1900 Die Berliner Maschinenbau AG produziert in Wildau
1954 Beginn der Kurbelwellenfertigung im Schwermaschinenbau Heinrich Rau
1994 Gründung der Wildauer Kurbelwelle GmbH
1997 Übernahme durch die Georgsmarienhütte Holding
2004 Aufteilung in Kurbelwellenbearbeitung und Gesenkschmiede

Weitere Firmen dieses Gesellschafters (Georgsmarienhütte Dr. Großmann)

Adresse

Wildauer Schmiedewerke GmbH & Co.KG

Schmiedestr.
15745 Wildau

Telefon: 03375-586-601
Fax: 03375-586-513
Web: www.wildauer-schmiedewerke.de

Simone Senst (52)
Dr. Andreas Scharf (57)

Ehemalige:
Dr. Alexis Bömcke () - bis 08.12.2015
Mark Martin () - bis 08.12.2015

Daten & Fakten

Mitarbeiter: 115 in Deutschland
Umsatzklasse: 10 - 50 Mio. Euro
Filialen:
Gegründet: 1779

Handelsregister:
Amtsgericht Cottbus HRA 2564
Amtsgericht Cottbus HRB 10341

Genossenschaftsregister:
Stammkapital: Euro
Rechtsform:
UIN: DE261558905
Kreis: Dahme-Spreewald
Region:
Bundesland: Brandenburg

Gesellschafter:
Georgsmarienhütte Dr. Großmann (de)
Typ: Familien
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Kreditauskunft

Bürgel Bonitätsindex, Risikoeinschätzung, Bilanzen, Zahlungserfahrungen, Bankverbindung
Wildauer Schmiedewerke GmbH & Co.KG

Für Nutzer vom Zugang
29,99 Euro statt 39,90 Euro