Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wilisch & Sohn an GCI Management verkauft

Übernahme vom 27.02.2008 (cz)

Die GCI Management AG hat die Firma Wilisch & Sohn GmbH aufgekauft. Abgewickelt wird das Geschäft über die DEWI Beteiligungs GmbH, an der GCI eine 87,5-prozentige Beteiligung hält. Das Hauptgeschäftsfeld beider Unternehmen liegt in den Bereichen Formenbau, Kunststoffspritzguss, Industrielackierung und Lasertechnik. Auch die Produktionsschwerpunkte sind dieselben. Beide stellen in erster Linie hochwertige Systeme für die Automobilindustrie mit dem Fokus auf Bedienblenden für Klima-, Navigations- und Radiogeräte her.

Wilisch & Sohn wurde bereits 1805 als Buntpapierfabrik gegründet und ist seit 1959 in der Kunststoffverarbeitung tätig. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 450 Mitarbeiter und ist als Zulieferer für sämtliche namhafte Automobilhersteller aktiv. Mit den Werken in Ansbach und Sümeg in Ungarn wurde im Jahr 2006 ein Umsatz von etwa 34 Millionen Euro erreicht.

Unter Ausnutzung der durch diesen Deal vorhandenen Synergiepotenziale soll der Umsatz auf sechzig Millionen Euro gesteigert werden. Um das zu erreichen sollen weitere Beteiligungen in der Automobilzulieferindustrie folgen, die dann in der vor kurzem gegründeten GCI Automotive Holding GmbH zusammengefasst werden sollen.

Generell strebt die in München ansässige Management- und Investmentgesellschaft GCI weitere Mehrheitsbeteiligungen in den Branchen Industrie, Finanzdienstleistungen und Immobilien an. Das Unternehmen betätigt sich schwerpunktmäßig in den Geschäftsbereichen Unternehmensberatung, Unternehmensbeteiligungen und Finanzdienstleistungen.


Quelle: Pressemitteilung

Meldungen M&A:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Vogtmühlen Illertissen: Übernahme der "Oberen Mühle" in Dietenheim
Adams Gasthof: Übernahme durch Georg Jakob
Gold Ochsen: Übernahme durch die Familie Schweigger
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Gesamtangebot bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 47.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ