Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Weltbild trennt sich von 26 Zeitschriftentiteln

Übernahme vom 27.05.2008 (cz)

Weltbild verkauft insgesamt 26 Zeitschriftentitel an die Pariser Verlagsgruppe Bayard. Dort werden sie der neu gegründeten Bayard Mediengruppe Deutschland zugeordnet. Das OK der Kartellbehörde steht noch aus. Über die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen bewahrt.

Bei den veräußerten Titeln handelt es sich zum Teil um direkt bei Weltbild und zum Teil bei Tochtergesellschaften angesiedelte Formate. Dazu zählen die Kinder- und Jugendzeitschriften aus dem Nürnberger Johann Michael Sailer-Verlag, die Titel Frau im Leben, Rente & Co sowie Leben & Erziehen. Ferner die Weltbild-Anteile an den Wohn- und Gartenzeitschriften des Living & More Verlags aus Offenburg. Alle Zeitschriften sollen inklusive ihrer Redaktionen an den bisherigen Standorten bleiben.

Bayard ist nach eigenen Angaben der viertgrößte Zeitschriftenkonzern in Frankreich. Das weltweit tätige Unternehmen publiziert rund 140 Titel und erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 436 Millionen Euro. Zusammen mit Weltbild verlegte Bayard in Deutschland bereits die Zeitschrift Lenz, die nun ebenfalls komplett von den Franzosen übernommen wird.

Die Verlagsgruppe Weltbild aus Augsburg ist ein international agierendes Medien- und Versandunternehmen mit zahlreichen Filialen in der Bundesrepublik. Nach dem Verkauf der Zeitschriftentitel will sich das Unternehmen zukünftig voll auf den Vertrieb von Büchern, CDs und DVDs konzentrieren. Nach Firmenaussage ist Weltbild Marktführer im clubfreien Buchversand und zudem die Nummer 2 im Onlinebuchhandel. Im Geschäftsjahr 2006/2007 erwirtschafteten etwa 6.900 Mitarbeiter einen Umsatz von 1,6 Millionen Euro.
Quelle: Kress Mediendienst vom 26.5.08

Meldungen M&A:

ES Automobilguss: Übernahme durch die Familie Edler von Querfurth
ES Automobilguss: Übernahme durch die Preventgroup
Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 75.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ