Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Tengelmann wird Kaiser's verkaufen

Übernahme vom 02.07.2008 (du)

Wie das Handelsblatt berichtet will sich Tengelmann von seiner Supermarktkette Kaiser’s trennen. Dieser Entschluss hängt mit der Entscheidung des Kartellamts zusammen eine Einkaufsgemeinschaft mit der Edeka zu untersagen.

Nach dem Verkauf von Plus spielt Tengelmann im Lebensmitteleinzelhandel nur noch eine unwesentliche Rolle. Die über 700 Supermärkte erzielen zwar einen Umsatz von über 2,5 Milliarden Euro aber im Vergleich zur Edeka, Rewe, Aldi und Lidl ist Tengelmann eine kleine Nummer.

Es stellt sich die Frage ob Tengelmann alles komplett verkaufen wird oder aufstückelt so wie bei Plus. Von der Struktur her bietet sich das durchaus an. Denn Kaiser’s ist in vier Regionen mit eigenen Zentrallägern unterteilt:

- Berlin/Umland
- München/Oberbayern
- Rhein/Main/Neckar
- Nordrhein

Ob nur die beiden großen Edeka und Rewe als Käufer in Frage kommen ist durchaus fraglich. Denn wenn das Kartellamt eine Einkaufsgemeinschaft mit der Edeka untersagt warum sollte dann Edeka Kaiser’s kaufen dürfen? Gleiches gilt für Rewe.

Vorstellbar sind daher eher eine Übernahme durch kleinere lokale Anbieter wie Mema in Berlin oder eine der Konsumgenossenschaften. Die Coop in Kiel könnte beispielsweise ihr Gebiet nach Berlin erweitern. Feneberg könnte sich München und Oberbayern schnappen. Auch Dohle und Wasgau könnten interessiert sein.

Quelle: Handelsblatt
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Gesamtangebot bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 47.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ