Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Murdoch rettet Giga.de

Übernahme vom 21.04.2009 (cz)

Medientycoon Rupert Murdoch hat quasi in letzter Sekunde verhindert, dass bei Giga.de die Lichter ausgehen. Mit seinem amerikanischen Spieleportal IGN.com erwirbt er die Kölner Spieleseite, für die ansonsten im Mai Schluss gewesen wäre. Über den Kaufpreis wurden keine Informationen bekanntgegeben.

Giga und IGN kooperieren bereits seit Mitte letzten Jahres miteinander und planten für die diesjährige Gamescom in Köln eine gemeinsame Berichterstattung. Diese Zusammenarbeit kommt nicht von ungefähr, da IGN zu Fox Interactive Media gehört, einer US-Murdoch-Tochter. Während Giga bislang im Besitz des Bezahlsenders Premiere war, dessen Hauptaktionär ebenfalls Murdoch ist. Premiere hatte Giga.de zusammen mit Giga Television erst 2008 übernommen und war damit verantwortlich für die Ausstrahlung des achtstündigen Call-in-Formats GIGA TV. Das allerdings bereits eingestellt wurde.

Die Marke Giga soll auch in Zukunft erhalten bleiben. Gleichzeitig werden die Kölner nun Zugriff auf alle Ressourcen des großen IGN-Konzerns haben. Dieser ist durch den Deal nun auf dem wichtigen deutschen Markt vertreten.
Quelle: Golem.de vom 20.4.09

Meldungen M&A:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Vogtmühlen Illertissen: Übernahme der "Oberen Mühle" in Dietenheim
Adams Gasthof: Übernahme durch Georg Jakob
Gold Ochsen: Übernahme durch die Familie Schweigger
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Gesamtangebot bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 47.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ