Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Freenet verkauft DSL-Sparte an United Internet

Übernahme vom 27.05.2009 (cz)

United Internet sorgt für Wirbel auf dem deutschen Breitbandmarkt und schwingt sich zur Nummer zwei der Anbieter auf. Verantwortlich dafür ist das Geschäft mit Freenet, von denen für 123 Millionen Euro die DSL-Sparte übernommen wird. Allerdings muss das Kartellamt seine Zustimmung noch abgeben.

Darüber hinaus wird Freenet in seinen bundesweit etwa tausend Läden die Breitbandzugänge der United Internet-Tochtergesellschaft 1&1, über die der gesamte Deal abgeschlossen wurde, bis mindestens 2014 vertreiben. Damit soll etwa eine halbe Million neuer Nutzer gewonnen werden.

Zudem geht man bei 1&1 davon aus, dass zum Jahresende etwa 700.000 DSL-Kunden von Freenet übernommen werden können. Falls diese hohe Zahl nicht erreicht werden sollte, hat United Internet sich abgesichert. Denn der Kaufpreis, von dem 70 Millionen in bar und der Rest in eigenen Aktien gezahlt werden soll, kann nach unten korrigiert werden, sollten weniger Kunden den Wechsel mitmachen.

Überhaupt scheint das Geschäft für United Internet sehr lohnend zu sein. Zahlen sie doch nicht einmal mehr 200 Euro je Kunde, während Hansenet vor drei Jahren bei AOL noch mehr als das Doppelte auf den Tisch legen musste. Zudem hat das Freenet-Management jetzt eine Strategie umgesetzt, der sie vor zwei Jahren noch eine Absage erteilt hatte: die Aufspaltung des Mobilfunk- und des Breitbandgeschäfts. Und das noch für weniger Geld. Sieht so aus, als hätte da jemand den richtigen Zeitpunkt verpasst.
Quelle: welt online vom 26.5.09

Meldungen M&A:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Vogtmühlen Illertissen: Übernahme der "Oberen Mühle" in Dietenheim
Adams Gasthof: Übernahme durch Georg Jakob
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 75.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ