Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Porsche hofft auf arabische Hilfe

Übernahme vom 08.06.2009 (cz)

Das scheint zu passen. Deutsche Autobauer und arabische Finanzmittel. Nach Mercedes buhlt nun auch Porsche um einen Investor von der arabischen Halbinsel. Nach monatelangen Gesprächen steht eine Einigung offenbar kurz bevor. Nach Angaben des Magazins Focus soll der Emir von Katar bereits eine mündliche Zusage gegeben haben.

Sein Staatsfonds Qatar Investment Authority (QIA) wird demnach definitiv ins Autogeschäft einsteigen. Allerdings ist noch nicht genau klar wie. Denn momentan stehen zwei Varianten offen. Eine Beteiligung an Porsche oder eine an Volkswagen.

So könnte die QIA Porsche ein Paket an Aktienoptionen für 24 Prozent der VW-Anteile abnehmen, für deren Erwerb den Stuttgartern momentan die finanziellen Mittel fehlen. Diese Option würden die Eigentümerfamilien Porsche und Piëch bevorzugen. Mit Ausnahme von Ferdinand Piëch. Der VW-Aufsichtsratsvorsitzende und Porsche-Mitbesitzer favorisiert eine zweite Variante.

Nach der könnte die QIA Teile der Porsche-Holding übernehmen. Dafür wären aber eine Kapitalerhöhung sowie eine außerordentliche Hauptversammlung nötig. Außerdem müssten die Eigentümer etwas von ihrer Macht abgeben. Egal welches Modell letztlich umgesetzt wird, Der Emir wird Porsche auf jeden Fall entlasten und die angespannte Situation in Stuttgart ein Stück weit entschärfen.
Quelle: focus.de vom 6.6.09

Mehr Meldungen zu diesem Unternehmen:

Porsche und VW gehen im August zusammen
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Gesamtangebot bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 47.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ