Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Neue Planspiele für Karstadts Zukunft

Übernahme vom 10.06.2009 (cz)

Kaum ist Arcandors Insolvenz besiegelt, werden neue Pläne des Konkurrenten Metro bekannt. Denn die ist seit Wochen dabei, einen Zusammenschluss zwischen deren Töchtern Karstadt und Kaufhof zu realisieren. Nun taucht aber erstmals ein italienischer Investor auf, der das dann fusionierte Unternehmen langfristig komplett schlucken könnte. Aber der Reihe nach:

Metrochef Eckhard Cordes möchte zunächst einmal die Warenhäuser von Karstadt zu einem, wie er betonte, fairen Preis übernehmen und mit seinen Kaufhoffilialen in der Deutschen Warenhaus AG zusammenlegen. Nach einer Phase der Umstrukturierung, für die ein bis zwei Jahre veranschlagt werden, solle dann ein starker Kaufhauskonzern mit etwa 160 Niederlassungen entstehen. Dafür müssten dann aber rund vierzig Häuser geschlossen werden.

Anschließend gäbe es mindestens zwei Optionen. Ein Börsengang ist eine davon. Die wahrscheinlichere ist aber ein Weiterverkauf. Und dafür signalisiert der Mailänder Warenhausunternehmer Maurizio Borletti dem Vernehmen nach Interesse. Finanzielle Unterstützung erhält er angeblich von einem nicht genannten Investor. Borletti selbst wollte sich angesichts der heiklen Lage dazu nicht äußern.
Quelle: Spiegel-online vom 10.6.09
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Gesamtangebot bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 47.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ