Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Lambertz kauft Teile von Haribo

Übernahme vom 18.06.2009 (du)

Bei Haribo denkt man immer nur an die Goldbärchen. Aber Haribo macht noch weit mehr: Maoam ("was wollt Ihr denn, Ma-O-Am), Vademecum und alle Arten von Fruchtgummis, Bonbons und Lakritzeerzeugnissen sowie Lebkuchen.

Doch jetzt trennt sich Haribo von seiner Lebkuchensparte. Der Aachener Gebäck-Spezialist Lambertz übernimmt zum Jahresende die Backwarensparte der Haribo-Tochter Bären-Schmidt.

Lambertz zählt neben Bahlsen und Grisson-De Beukelaer zu den drei großen Gebäckherstellern. Das Unternehmen produziert bereits in drei Werken Lebkuchen.

Bären-Schmidt aus Mainobernheim gehörte seit 1971 zu Haribo und produziert mit rund 200 Mitarbeitern vor allem die bekannten Kirmesherzen und andere Süßwaren. Die betroffene Sparte umfasst 30 Mitarbeiter. Es steht zu vermuten, dass Lambertz die Produktion auf eines seiner drei bestehenden Werke verteilen wird und die 30 Mitarbeiter entlassen werden.

Im Gespräch für die Übernahme der Lebkuchensparte war lt. Handelsblatt auch die Firma Grabower Süsswaren. Diese hat jedoch vor dem Hintergrund der anhaltenden Wirtschaftskrise von der geplanten Akquisition Abstand genommen.
Quelle: Rheinische Post/Handelsblatt 18.6.2009

Meldungen M&A:

ES Automobilguss: Übernahme durch die Familie Edler von Querfurth
ES Automobilguss: Übernahme durch die Preventgroup
Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ