Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Philips gönnt sich Saeco-Kaffeemaschinen

Übernahme vom 23.06.2009 (cz)

Der niederländische Elektronikriese Philips setzt auch zukünftig auf Kaffeemaschinen. Deshalb wurde bereits Ende Mai mit dem italienischen Hersteller Saeco eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme getroffen. Bisher befindet sich Saeco mehrheitlich im Besitz des französischen Finanzinvestor PAI Partners.

Allerdings befindet Philips sich in intensiven Verhandlungen mit den Banken, die Saeco bislang Kredit gegeben haben. Auch die Zustimmung aus Brüssel steht noch aus. Erst dann sollen genauere Angaben zu den Rahmenbedingungen des Deals bekannt gegeben werden. Saeco steht bei den Banken wohl in etwa mit 500 Millionen in der Kreide. Diese Schulden müssen die Niederländer natürlich übernehmen. Sie hoffen jedoch noch auf ein Entgegenkommen der Gläubiger. Zudem werden sie wohl rund 200 Millionen Euro für den Kauf auf den Tisch legen.

Des Weiteren will Philips eine große Summe - die Rede ist von etwa 60 Millionen Euro - in die Modernisierung und Umstrukturierung von Saeco investieren. Denn das Engagement ist langfristig geplant und soll die Holländer im Markt für gehobene Kaffeemaschinen etablieren. Hier ist vor allem nach der im April durchgeführten Rückrufaktion für Senseo-Kaffeemaschinen ein Aufpolieren des eigenen Images nötig.

Saeco beschäftigt circa 1.400 Mitarbeiter und erreichte im letzten Jahr einen Umsatz von 318 Millionen Euro. Davon wurden gut zwanzig Prozent auf dem deutschen Markt erzielt. Bei automatischen Espresso-Kaffeemaschinen liegt der Marktanteil in Europa bei 30 Prozent.
Quelle: vorarlberg.orf.at vom 22.6.09

Meldungen M&A:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Vogtmühlen Illertissen: Übernahme der "Oberen Mühle" in Dietenheim
Adams Gasthof: Übernahme durch Georg Jakob
Gold Ochsen: Übernahme durch die Familie Schweigger
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Gesamtangebot bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 47.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ