Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Weitere Interessenten für Karstadt

Übernahme vom 23.06.2009 (cz)

Egal ob im Kleinen oder im Großen, es ist eigentlich immer dasselbe. Kaum wird ein Schnäppchen gewittert, stehen die Interessenten Schlange. Nur diesmal eben nicht im Karstadt-Geschäft, sondern wegen der Kaufhäuser selbst. Obwohl Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg jeglichem Schnellschuss in Sachen Verkauf einen Riegel vorgeschoben und erklärt hat, dass es frühestens im Herbst Bewegung bei Karstadt geben werde, zeigten jetzt zwei weitere Unternehmen Begehrlichkeiten an Teilen der Warenhauskette.

Mfi, ein großer Betreiber von Einkaufszentren mit Sitz in Essen könnte sich eine Übernahme von 20 der 90 Immobilien der Arcandor-Tochter vorstellen. Ein Interesse an einzelnen Objekten meldete die Hamburger Firma Euroshop an, die zum deutschen Marktführer im Bereich Shopping-Mall ECE gehört. Auch der Rewe-Konzern, der bislang die Lebensmittelabteilungen in den Karstadt-Häusern betreibt, denkt laut über eine Kooperation mit anderen Handelsunternehmen zur Übernahme einzelner Niederlassungen nach. Und das Kaufhof- bzw. Metro-Angebot steht ja auch immer noch im Raum. Bleibt abzuwarten, ob der frühe Vogel den Wurm auch wirklich fängt.
Quelle: welt.de vom 22.6.09
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 70.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ