Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Pelikan neuer Mehrheitsgesellschafter bei Herlitz

Übernahme vom 09.11.2009 (cz)

Zwei der bekanntesten Firmen im Bereich Schreibwaren gehen künftig gemeinsame Wege. Pelikan übernimmt die Mehrheit am Büroartikelhersteller Herlitz. Für rund 45 Millionen Euro verkauft der Finanzinvestor Advent International seine 66 Prozent der Anteile am Berliner Traditionsunternehmen.

Damit beendet Advent ein Engagement, das immer auf die Gesundung von Herlitz und einen anschließenden Verkauf ausgerichtet war. Die Berliner mussten 2002 in die Insolvenz gehen und konnten sich überhaupt nur mit äußerster Mühe und großem Verzicht seitens der Gläubiger über Wasser halten. 2005 stieg dann Advent ein, führte erfolgreiche Sanierungsmaßnahmen durch und übergab Pelikan nun ein Unternehmen mit einem Sortiment von 12.000 verschiedenen Artikeln, einem Umsatz von fast 302 Millionen Euro und 2.000 Beschäftigten.

Herlitz und Pelikan werden sich aller Voraussicht nach gut ergänzen, da die Schwerpunkte von Herlitz auf Deutschland und Osteuropa liegen während Pelikan vor allem in Asien, Westeuropa und Südamerika eine starke Marktposition besitzt. Pelikan hat eine ähnliche Geschichte wie Herlitz hinter sich und gehört inzwischen zu einer in Malaysia ansässigen Gruppe.

Auch die restlichen Herlitz-Aktionäre haben von Pelikan ein Angebot zur Übernahme ihrer Anteile erhalten. Der Deal zwischen Advent und Pelikan beinhaltet auch eine knapp 95-prozentige Beteiligung am Logistikzentrum im havelländischen Falkensee, das über eine Tochterfirma betrieben wird. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht bislang noch aus.
Quelle: FAZ.net vom 6.11.09

Mehr Meldungen zu diesem Unternehmen:

Herlitz trennt sich von drei Tochterfirmen

Meldungen M&A:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Vogtmühlen Illertissen: Übernahme der "Oberen Mühle" in Dietenheim
Adams Gasthof: Übernahme durch Georg Jakob
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 75.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ