Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Eon IS soll verkauft werden

Übernahme vom 09.02.2010 (be)

Ab Mitte Februar sollen Angebote abgegeben werden. Der Energiekonzern Eon plant sein Tochterunternehmen Eon-IS auszulagern. Um konkurrenzfähig zu bleiben, möchte der Strom- und Gasversorger aus Düsseldorf ein umfangreiches Sparprogramm auf den Weg bringen, mit dem pro Jahr 1,5 Milliarden Euro weniger Kosten zu verbuchen sein sollen. Dies wurde gestern in der Presse bekannt gegeben.

Nach ersten Sondierungen potenzieller Käufer für den IT-Dienstleister Eon-IS sind Unternehmen wie die Telekom-Tochter T-Systems, IBM, Hewlett-Packard und Siemens im Gespräch. Eon offeriert die Aktivitäten seiner IT-Tochter in drei Gruppen, die einzeln oder im Paket den Besitzer wechseln können. Zu kaufen sind die IT-Infrastruktur einschließlich der Rechenzentren, die Betreuung der elektronischen Ausstattung der Arbeitsplätze von Eon-Mitarbeitern und die technische Kommunikation.

Eon teilte mit, dass die Umsetzung der Ausgliederung für das kommende Jahr geplant ist. Der Konzern, der in drei Monaten einen neuen Chef bekommt, möchte allerdings die Geschäftsfelder Software und Aplikationen sowie die Steuerung der Stromnetze und Kraftwerke weiter in eigener Regie betreiben. Eon-IS, das 2008 einen Umsatz von 530 Millionen Euro erzielen konnte, beschäftigt im Inland und im Ausland etwa 3.200 Mitarbeiter.
Über 100 Kunden werden im Bereich IT-Lösungen an 40 Standorten betreut.
Quelle: ftd.de vom 08.02.2010

Meldungen M&A:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Vogtmühlen Illertissen: Übernahme der "Oberen Mühle" in Dietenheim
Adams Gasthof: Übernahme durch Georg Jakob
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 75.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ