Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Springer & Jacoby ist am Ende

Insolvenz vom 07.04.2010 (cz)

Nun ist es offiziell. Die renommierte Hamburger Werbeagentur Springer & Jacoby ist pleite. Inhaber Lutz Schaffhausen stellte gestern beim Amtsgericht Hamburg einen Insolvenzantrag. Auch die letzten 30 Beschäftigten haben bereits Ende März ihre Kündigungen erhalten.

Dabei gehört das 1979 gegründete Unternehmen zu den renommiertesten Werbeagenturen in Deutschland. Insbesondere durch die Kampagnen für Mercedes-Benz erlangten die Hanseaten einen hohen Bekanntheitsgrad und das Image einer äußerst kreativen Vorzeigeagentur. Aber spätestens mit dem Abgang der Stuttgarter Autobauer, die sich nach 16 Jahren bei Springer & Jacoby 2006 nach einem anderen Partner umsahen, begann auch der Stern der Hamburger zu sinken.

Im selben Jahr übernahm Schaffhausen mit seiner Elmshorner Holding Avantaxx das Ruder und investierte nach eigenen Angaben 13 bis 15 Millionen Euro. Aber das leckgeschlagene Schiff kam einfach nicht wieder auf Kurs. Deshalb suchte Avantaxx schon im letzten Jahr händeringend nach einem Investor. Die Muttergesellschaft des Konkurrenten Scholz & Friends, die Commarco Holding, bekundete zunächst Interesse, sah aber nach genauerer Prüfung auf Grund der hohen Verbindlichkeiten von einer Übernahme ab.
Quelle: Hamburger Abendblatt online vom 7.4.10
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 70.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ