Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Autohaus Lammer muss Konkurs anmelden

Insolvenz vom 10.05.2010 (be)

Der BMW-Vertragshändler Lammer aus dem hessischen Wald-Michelbach ist von Zahlungsunfähigkeit bedroht. Wegen Absatzeinbußen und daraus resultierenden Liquiditätsengpässen musste der bittere Gang zum Amtsgericht in Darmstadt angetreten werden. Dort beantragte das traditionsreiche Autohaus Insolvenz.

In der Odenwald-Region ist Lammer der zweite Betrieb aus der Automobilbranche, der innerhalb von nur zwei Wochen diesen Weg ging. Erst Mitte März hatte das VW-Autohaus Wollmann im hessischen Mörlenbach bei den Behörden den Offenbarungseid geleistet. Das Autohaus Lammer verkauft schon seit 1934 BMW-Fahrzeuge und ist in dritter Generation familiengeführt.

Die 44 Mitarbeiter von Lammer an den beiden Standorten in Wald-Michelbach und Viernheim haben aber noch Hoffnung. Denn die beiden vom Gericht bestellten Insolvenzverwalter sehen gute Chancen für eine Sanierung. Verhandlungen mit Gläubigern und Lieferanten laufen bereits. Zum Zweck einer Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes für die 44 fest angestellten Mitarbeiter wurde zudem ein Antrag eingereicht. Die Geschäfte gehen vorerst weiter.
Quelle: kfz-betrieb.vogel.de vom 07.05.2010
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 70.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ