Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

VW Röchling muss in die Insolvenz

Insolvenz vom 28.05.2010 (cz)

Das Duisburger Unternehmen ist zahlungsunfähig und musste deshalb den bitteren Gang zum Gericht antreten. Der Insolvenzverwalter hat bereits seinen Job aufgenommen und sucht nach einem Ausweg für die drei Duisburger Autohäuser von Röchling. Die beiden Niederlassungen am Niederrhein in Kleve und Goch werden in einer eigenen Gesellschaft geführt und sind dadurch nicht betroffen.

Unvermittelt brach das Unheil über die seit 1948 in Duisburg ansässige Firma nicht herein. Schon im letzten Jahr gab es umfassende Sanierungsbemühungen beim VW-Vertragshändler, der auch Audi, Seat und Skoda anbietet. Dazu gehörte auch die Bereitschaft der knapp 200 Mitarbeiter auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu verzichten. Darüber hinaus wurden Verhandlungen mit potenziellen Investoren angestrebt. Als jetzt ein vielversprechender Kandidat endgültig sein Nein formulierte sah die Geschäftsführung keine andere Möglichkeit mehr als den Insolvenzantrag.

Als Hauptgrund für die jetzige Situation wurde das Leasinggeschäft ausgemacht. Sehr hohe Rückläufermengen führten demnach zu unerwarteten Wertberichtigungen aus denen hohe Zinsaufwendungen resultierten. Allerdings muss die Frage erlaubt sein, ob eine solche Lage nicht vorhersehbar ist. Hoffnung sollte den Beschäftigten auf jeden Fall machen, dass die Gewerkschaft Röchling trotz allem als ein leistungsfähiges Unternehmen mit guten Überlebenschancen einschätzt.
Quelle: derwesten.de vom 27.5.10
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ