Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Noa Bank muss kapitulieren

Insolvenz vom 19.08.2010 (be)

Das alternative Finanzhaus Noa Bank aus Frankfurt am Main wurde von der staatlichen Aufsichtsbehörde Bafin geschlossen. Zuvor hatte die Tochter des Unternehmens, die Noa Factoring AG beim Amtsgericht Düsseldorf Insolvenz angemeldet. Noa Factoring war der mit Abstand größte Kreditnehmer des Instituts. Für die Finanzwächter aus Bonn erschien die Eigenkapitaldecke der Bank daraufhin zu dünn und sie ordnetet die Zwangsschließung an. Zu hoch war das Risiko der Überschuldung.

Der Konflikt zwischen der Bafin und der Noa Bank hatte sich schon über Monate hingezogen. Doch da die Suche nach neuen Geldgebern von Seiten des Bankgründers Jociz scheinbar erfolglos blieb, folgte nun die Schließung. Schon Ende Juni hatte die Noa Bank ihr Festgeld-Angebot ausgesetzt, mit dem sie seit Beginn ihrer Geschäftstätigleiten im November 2009 Kunden locken wollte. Die Kapitalausstattung des Geldhauses betrug lediglich fünf Millionen Euro.

Der Belgier Francois Jozic, der bereits 2004 die Quorum AG, einen Factoring-Deinstleister gegründet hatte, wollte mit der Noa Bank ein alternatives Geschäftsmodell etablieren, bei dem Spekulationen Tabu sein sollten und das auf Transparenz sowie soziale Verantwortung setzte. Das Haus hatte seinen Stammsitz in Frankfurt, eine Filiale in Düsseldorf und wurde auf den Fundamenten des Bankhauses Zwirn gegründet, die zuvor einem Hedgefonds gehörte. Die Kunden der Bank können nun kurzfristig nicht ihr Geld abheben.
Quelle: Spiegel-online, 18.08.2008
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ