Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Laudenberg Verpackungsmaschinen in Schwierigkeiten

Insolvenz vom 22.09.2010 (cz)

Mal ein Insolvenzantrag der etwas anderen Art. Am Amtsgericht Köln liegen zwei Insolvenzanträge gegen die Laudenberg Verpackungsmaschinen GmbH vor. Allerdings stammen die nicht von der Geschäftsführung. Von wem sie kommen, darf das Gericht zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Vermutlich werden zwei Gläubiger die Nase voll gehabt haben.

Denn dass es mit den Finanzen beim Wipperfürther Familienunternehmen nicht zum Besten steht, ist kein Geheimnis. Einige der rund 140 Angestellten haben seit vier Monaten keinen Lohn bekommen. Deshalb wird das zuständige Arbeitsgericht in Siegburg mit Klagen von Mitarbeitern geradezu überhäuft. Denn arbeitslos melden können die sich auch nicht, da Peter Laudenberg nicht auf sein Direktionsrecht verzichten möchte.

Eine prekäre Situation für viele Arbeitnehmer, die deshalb zum Teil seit Wochen zu Hause bleiben. Ein Szenario, das sicher nicht zu einer schnellen Lösung des Problems beiträgt. Gleichwohl zeigte sich Peter Laudenberg wegen der Insolvenzanträge überrascht, da seiner Meinung nach der Betrieb ganz normal laufe und eine tragfähige Lösung der Probleme bereits in der Mache sei. Auch die Mitarbeiter sollen demnächst alle ihre Gelder bekommen. Warten wir ab, wie dieses Possenstück weitergeht...
Quelle: rundschau-online.de vom 22.9.10
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 70.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ