Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Pharmagroßhandlung Anzag steht vor dem Verkauf

Übernahme vom 18.10.2010 (be)

Und zwar an den britischen Pharmahändler Alliance Boots. Womit die Branche in Deutschland gehörig in Bewegung kommt. Denn im weitgehend abgeschotteten deutschen Pharmagroßhandel kämpften bisher nur wenige große Konkurrenten um die Kunden, die Apotheken, und seit Jahren sind die Pfründe abgesteckt. Wenn nun die Briten von Alliance Boots, hinter denen auch der US-Finanzinvestor KKR steht, die Aktienmehrheit am Frankfurter Anzag-Konzern erwerben, werden die Karten neu gemischt.

Verkäufer der Anzag-Anteile sind die Miteigentümer Celesio, Phoenix und Sanacorp. Celesio und Phoenix halten 12,5 Prozent an Anzag, Sanacrop knapp 25. Durch die Veräußerung würde der Anteil von Alliance Boots auf rund 80 Prozent steigen. Die Anzag-Konkurrenten hatten bereits einigen Angeboten des Alliance-Boots-Vorgängers Alliance Unichem widerstanden. Einem Bericht der Stuttgarter Zeitung zufolge sind Celesio, Phoenix und Sanacorp nun schwach geworden, weil am Ende keiner auf seinen Aktien-Anteilen sitzen bleiben möchte.

Alliance Boots wurde im Jahr 1849 in Nottingham als Kräuterheilmittel-Geschäft eröffnet. Der Konzern hat sich in den vergangenen Jahren beständig vergrößert und beschäftigt nun weltweit rund 115.000 Mitarbeiter. Die Andreae-Noris Zahn AG (Anzag) verfügt in Deutschland über 24 Niederlassungen, hat rund 3.600 Mitarbeiter und ist in der Branche deutschlandweit das drittgrößte Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2009 konnte ein Umsatz von etwa vier Milliarden Euro erzielt werden.
Quelle: handelsblatt.com, 17.10.2010

Mehr Meldungen zu diesem Unternehmen:

Anzag investiert in Litauen

Meldungen M&A:

ES Automobilguss: Übernahme durch die Familie Edler von Querfurth
ES Automobilguss: Übernahme durch die Preventgroup
Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ