Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Solarzellenhersteller Systaic ist pleite

Insolvenz vom 15.12.2010 (cz)

Deshalb war ein gestern, am 14.12. gestellter Antrag auf Insolvenz unumgänglich geworden. Ein Liquiditätsengpass, auch durch weit reichende Expansionstätigkeiten ausgelöst, bestand seit Monaten. Zudem war auch die Auftragslage sehr angespannt. Vor diesem Hintergrund wurden Gespräche mit potenziellen Finanzinvestoren schon seit längerem geführt, brachten aber nicht das gewünschte Ergebnis.

Das in Düsseldorf ansässige Photovoltaik-Unternehmen produziert an den Standorten Heilbronn und Landsberg am Lech Solarzellen und Energieeinheiten, die hauptsächlich zur dezentralen häuslichen Energieversorgung genutzt werden. Darüber hinaus besitzt es zwei Beratungscenter in Düsseldorf und Berlin. In den ersten neun Monaten 2010 lag der Umsatz bei knapp 18 Millionen Euro.

Vor gut zwei Jahren stand der Aktienkurs des Unternehmens noch bei gut elf Euro. Nachdem er seither immer weiter absackte, beschleunigte die Veröffentlichung des Insolvenzantrags die Talfahrt noch einmal. In den letzten zwei Tagen ging er um mehr als vierzig Prozent auf 0,19 Euro zurück.
Quelle: it-times.de vom 14.12.10
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 75.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ