Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Insolvenz bei Tiefkühl-Frenzel

Insolvenz vom 12.01.2011 (cz)

Die sächsische Frenzel Tiefkühlkost musste Insolvenz anmelden. Nach eigenen Angaben handelt es sich dabei um eine Plan-Insolvenz, die aus buchhalterischen Gründen beantragt wurde. Deshalb soll der Betrieb wie bisher weiterlaufen. Entlassungen stehen nicht auf dem Programm. Grund für die Zahlungsunfähigkeit ist ein gescheitertes Investment in Österreich, das letztlich einen zweistelligen Millionenbetrag verschlang.

Geschäftsführer Volkmar Frenzel gab als Ziel aus, das Verfahren innerhalb von sechs Monaten abzuwickeln und einen Investor zu finden. Es gab bereits einen potenziellen Geldgeber, der allerdings das Haupwerk von Mochau nach Westdeutschland verlegen wollte. Das kommt für Frenzel derzeit jedoch nicht in Frage.

Das Anfang der Achtziger gegründete Unternehmen schwang sich nach der Wende zur Nummer Drei auf dem deutschen Tiefkühlmarkt auf. In den drei Werken in Mochau sowie in Manschnow im Landkreis Märkisch-Oderland und im thüringischen Ringleben sind rund 600 Menschen angestellt. Die erzielten zuletzt einen Umsatz von 120 Millionen Euro.
Quelle: rbb-online.de vom 11.1.11
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 70.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ