Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Wendehals in der Handelskammer

Zwangsmitgliedschaft - Neues vom 13.01.2011 (du)

Der Präses der Handelskammer Hamburg Frank Horch soll neuer Wirtschaftsminister in Hamburg werden – sofern die SPD die Wahl gewinnt. Das ist an sich nicht verwunderlich (nicht, dass die SPD, die Wahl gewinnen wird, sondern dass Horch Wirtschaftsminister werden soll), denn zuvor war Horch auch im Gespräch als Wirtschaftssenator für den schwarz-grünen Senat.

Also entweder ist demnach die Wirtschaftspolitik von schwarz-grün und rot-grün austauschbar oder Herr Horch hat sich zum Wendehals gewandelt.

Just fort he Records: Im August 2010 sagte Horch, nachdem er als Wirtschaftssenator ins Spiel gebracht wurde gegenüber der Harburger Zeitung: „Der Name Horch und Handelskammer seien schnell in einen Topf geworfen worden.“ Ambitionen hege er selbst nicht. Außerdem, so Horch weiter, könne es Probleme in diesem Amt geben, da er sich als Handelskammerpräsident nach Ansicht vieler Hamburger sehr einseitig positioniert habe: "Es gibt da gewisse Vorbehalte", sagte Horch.

Da hat er durchaus Recht. Die Vorbehalte gibt es nicht nur bei den Zwangsmitgliedern sondern auch bei den Grünen in Hamburg, die diese Kröte nun schlucken müssen.


NACHTRAG 14/1/2011:
Also doch Stamokap wie einst ein Autor schrieb. Im Abendblatt-Interview sagte Horch: "Er wolle im Interesse der Hamburger Wirtschaft handeln". Der Mann hat einfach nichts kapiert. Eine Regierung soll nicht im Interesse von Interessengruppen handeln. Sie ist für die Bürger da.
Quelle: Hamburger Abendblatt 13. Januar 2011
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ