Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Nun doch Insolvenz bei Teldafax

Insolvenz vom 15.06.2011 (cz)

Endgültig Land unter beim Billigstromanbieter Teldafax. Gestern stellte das Unternehmen aus Troisdorf einen Insolvenzantrag am Amtsgericht Bonn. Damit ist zumindest erst einmal klar, dass die Lage sehr ernst ist. Obwohl noch vor kurzem von Seiten der Unternehmensführung davon gesprochen wurde, dass man auf einem guten Weg sei.

Aber allein an der Spitze agierten im letzten Vierteljahr drei verschiedene Vorstandsbosse. Ein Sinnbild für das anscheinend herrschende Chaos. Von den rund 800.000 Kunden sprangen im gleichen Zeitraum etwa ein Viertel ab. Und auch der Fußballbundesligist und Vizemeister Bayer Leverkusen löste den Vertrag mit Teldafax, die bislang als Trikotsponsor auftraten, vorzeitig.

Auch beim Finanzinvestor Prime Mark schrillen die Alarmglocken. Denn die Zyprioten steckten erst vor drei Monaten rund 50 Millionen Euro in den Billigstromanbieter. Eine ähnliche Summe soll auch im letzten Jahr von einem anderen Investor geflossen sein. Frage ist, wo das Geld geblieben ist. Bereits Ende letzten Jahres ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen möglicher Insolvenzverschleppung. Auch die Bundesnetzagentur monierte dubiose Geschäftspraktiken. Und das Handelsblatt schrieb gestern sogar von Mitarbeitern, die Unterlagen im großen Stil vernichtet hätten. Ein neuerlicher Zugriff der Staatsanwaltschaft scheint nun die wahrscheinlichste Lösung.
Quelle: handelsblatt.com vom 14.6.11
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 70.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ