Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Ziel erreicht: VW übernimmt Mehrheit bei MAN

Übernahme vom 04.07.2011 (cz)

Der Volkswagen-Konzern hat sich die Aktienmehrheit beim Nutzfahrzeugbauer MAN gesichert. Nachdem VW vor ein paar Monaten mehr als dreißig Prozent des Münchener DAX-Unternhemens übernommen hatte, gaben sie ein Pflichtangebot für die Anteile der übrigen Eigner ab. Das lag mit 95 Euro pro Aktie nicht sonderlich hoch. Die Wolfsburger planten ohnehin nur mit 35 bis 40 Prozent der Aktien.

Dann sank aber der MAN-Kurs merklich ab. Die Offerte gewann an Attraktivität und mehr Papiere als geplant wechselten den BEsitzer. Deshalb ist VW nun im Besitz von 56 Prozent der Anteile. Damit können sie die Zusammenarbeit zwischen MAN und ihrer schwedischen Lkw-Tochter Scania verstärken, an der sie knapp 71 Prozent halten. VW sieht dadurch Einsparpotenziale von bis zu 200 Millionen Euro jährlich.

MAN verliert mit der Akquisition durch VW erstmals seit Gründung 1758 seine Unabhängigkeit. Derzeit beschäftigt der Fahrzeug- und Maschinenbaukonzern mehr als 47.000 Mitarbeiter weltweit. Die konnten 2010 einen Umsatz von fast 14,7 Milliarden Euro erwirtschaften.
Quelle: reuters.com vom 4.7.11

Mehr Meldungen zu diesem Unternehmen:

MAN beteiligt sich an Euro-Leasing
Greift VW nach MAN?

Meldungen M&A:

ES Automobilguss: Übernahme durch die Familie Edler von Querfurth
ES Automobilguss: Übernahme durch die Preventgroup
Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ