Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Druckkomponenten-Hersteller Gämmerler ist pleite

Insolvenz vom 10.08.2011 (cz)

Die oberbayerische Gämmerler AG musste am Amtsgericht Wolfratshausen einen Insolvenzantrag stellen. Der zum Insolvenzverwalter bestellte Alexander Saponjic sieht jedoch ausreichendes Potenzial bei den Geretsriedern und will das Unternehmen über einen Insolvenzplan sanieren. Weder von Entlassungen noch von Liquidation der Firma ist deshalb der widrigen Lage zum Trotz die Rede.

Als Grund für die prekäre Lage nannte Saponjic Verzögerungen beim Auftragseingang. Was auch immer das genau heißen mag. Denn Gämmerler stellt Komponenten und Komplettsysteme für die Druckindustrie her und gilt nach eigenen Angaben als weltweit führender Anbieter. Wie der dann aber so einfach in die Zahlungsunfähigkeit rutschen kann bleibt offen.

Denn 2009 gingen im Rahmen der Wirtschaftskrise die Aufträge um vierzig Prozent zurück, weshalb schon die Teilefertigung in Geretsried geschlossen werden musste. Klingt nicht unbedingt nach Weltmarktführer. Auf jeden Fall bangen jetzt hundert Mitarbeiter in Geretsried und siebzig im sächsischen Leisnig um ihre Jobs. Gämmerler wurde 2007 mehrheitlich von der Bielenberg Beteiligungs GmbH übernommen. Kai Bielenberg fungiert seit April als alleiniger Vorstand.
Quelle: merkur-online.de vom 9.8.11
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 75.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ