Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Eismann wird Holländisch

Übernahme vom 28.11.2011 (cz)

Das Tiefkühlkostunternehmen Eismann wird an den niederländischen Finanzinvestor Gilde verkauft. Nach eigenen Angaben beliefert die in Mettmann bei Düsseldorf ansässige Firma rund 2,5 Millionen Kunden mit Tiefkühlkost. Die wird direkt an die Haustür gebracht und umfasst von Speiseeis über Gemüse und Obst bis zu Torten und Fertiggerichten eine große Bandbreite.

Eismann wurde 1974 gegründet und befand sich eine zeitlang im Besitz von Schöller, später dann von Nestlé. Europaweit arbeiten mehr als 4.500 Beschäftigte und selbstständige Handelsvertreter, davon 2.000 in Deutschland, für den Tiefkühlkostspezialisten. In neun Ländern werden etwa 220 Vertriebsstationen unterhalten. 2010 und 2011 erhielt Eismann die Auszeichnung als Top Arbeitgeber von der CRF.

Gilde Investment hat seit der Gründung 1982 in über 250 Unternehmen investiert. Eigene Büros betreibt die auf Management-Buy-Out fokussierte Private-Equity-Gesellschaft in den Niederlanden, Frankreich und der Schweiz. Auf dem Segment Healthcare liegt einer der Schwerpunkte der von Gilde betreuten Investment Fonds.
Quelle: Amtsblatt der Europäischen Union C 321/17

Meldungen M&A:

ES Automobilguss: Übernahme durch die Familie Edler von Querfurth
ES Automobilguss: Übernahme durch die Preventgroup
Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ