Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Foxconn steigt bei Sharp ein und stärkt Apple

(cz)

Wer ist der Marktführer bei Smartphones? Na klar, Apple. Oder doch nicht? Nein, zumindest noch nicht. Denn die Kalifornier hätten hier zwar gerne den Platz an der Sonne. Aber der ist besetzt von Samsung. Und die Südkoreaner sind auch noch ein bisher unverzichtbarer Zulieferer für Apple. Aber genau das könnte sich jetzt ändern.

Grund dafür ist der Einstieg des taiwanesischen Konzerns Foxconn bei Sharp. Foxconn machte als einer der weltweit größten Auftragsfertiger für elektronische Produkte bislang vor allem durch die miesen Arbeitsbedingungen in seinen riesigen chinesischen Fabriken von sich Reden. Nun kauft Foxconn 10 Prozent der Anteile an Sharp. Ein Geschäft, bei dem Apple mutmaßlich entscheidend im Hintergrund mitgewirkt hat.

Denn Foxconn fertigt einen Großteil der Apple-Produkte wie iPhones und iPads. Sharp wiederum arbeitet an Displays für Apple, wurde aber trotz Milliardeninvestitionen durch die Amerikaner nicht rechtzeitig zum Start des neuen iPad fertig. Zudem hat Sharp im Werk in Sakai mit Überproduktion zu kämpfen. Nun übernimmt Foxconn die Hälfte der Anteile am Werk und wird die Produktion umstellen. Und dann könnten Foxconn und Sharp in die unverzichtbare Rolle schlüpfen, die Samsung bislang für Apple gespielt hat.
Quelle: spiegel.de vom 27.3.12

Mehr Meldungen zu diesem Unternehmen:

Sharp und Pioneer bilden Allianz
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ