Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Hachez und Feodora gehen an Toms

Übernahme vom 20.04.2012 (cz)

Die Hanseatische Chocolade GmbH mit ihren beiden Tochtergesellschaften Bremer Hachez Chocolade und Feodora Chocolade wechselt den Besitzer. Künftig gehört sie zum dänischen Konzern Toms, nach eigenen Angaben der größte Süßwarenhersteller in unserem nördlichen Nachbarland. In Deutschland vor allem durch die Marke Anthon Berg vertreten. Der Deal gilt rückwirkend zum 1. Januar.

Der Verkauf war notwendig, weil sich die beiden bisherigen Eigentümer Hasso Nauck und Wolf Kropp-Büttner in den nächsten Jahren zur Ruhe setzen wollen und in den eigenen Familien keinen Nachfolger gefunden haben. Zunächst werden aber beide als angestellte Geschäftsführer unter der Regie der Dänen weitermachen. Allerdings betonen alle Beteiligten, dass es vorrangiges Ziel sei, die Eigenständigkeit der Bremer zu erhalten. Hachez und Feodora stellen Schokolade und Pralinen im Premiumsegment her und konnten in den letzten zehn Jahren beständig Umsatzsteigerungen verzeichnen.
Quelle: handelsblatt.com vom 19.4.12

Meldungen M&A:

Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Vogtmühlen Illertissen: Übernahme der "Oberen Mühle" in Dietenheim
Adams Gasthof: Übernahme durch Georg Jakob
Geprüfte Adressen
Alle Firmenadressen werden vor der Aufnahme in unsere Datenbank geprüft: Existiert eine Homepage, ist das Unternehmen überhaupt aktiv, ist es vielleicht nur eine Besitzgesellschaft?
Alle Adressen werden jeden Monat mit dem Handelsregister abgeglichen. Somit haben Sie stets aktuelle Adressen.
Alle Firmenadressen sind redaktionell erfasst. Das geht nur mit Menschen. Zwar nutzen auch wir Tools, aber letztendlich entscheiden bei uns Menschen und keine Maschinen.
Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 75.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Weitere Vorteile finden Sie hier.
FAQ