Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Keine Lust mehr auf IHK?

Zwangsmitgliedschaft - Neues vom 12.06.2012 (du)

Dann machen Sie mit und zeichnen Sie die Petition für die Reform der Industrie- und Handelskammern beim Deutschen Bundestag.

Die Petition möchte das Gesetz zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern vom 18.12.1956 (IHKG) reformieren. Dabei sollen die Aufgaben der Industrie- und Handelskammern genauer definiert werden. Die Kammern sollen sich keinen Wettbewerb mit Ihren Mitgliedern liefern und müssen deutlich transparenter werden. Zudem sollen sich die IHKs in Ihren Aufgaben an den Belangen der Mehrheit Ihrer Mitglieder orientieren.

Auch wenn es so aussieht als ob es nicht um die Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft geht ist dies ein richtiger und wichtiger Schritt. So geht es u.a. auch um die Offenlegung von Gehältern von Hauptgeschäftsführern. Allein das wäre eine Revolution und würde das System teilweise zum Implodieren bringen. Beispielsweise wenn man feststellen würde, dass der Geschäftsführer der Handelskammer in Hamburg Schmidt-Trenz mehr verdienen würde als der Bürgermeister in Hamburg. Das ist nur eine Vermutung. Nur Transparenz kann hier Klarheit bringen. Wenn dem so wäre dann würde das durchaus Wellen schlagen.

Genauso geht es um die Reduktion auf die Kernaufgaben. Warum müssen die Kammern Adressen verkaufen? Das können Private genauso gut. Warum müssen die Kammern im Bildungsgeschäft mitmischen? Das können auch Private. Im Übrigen definiert das Gesetz ganz klar die Aufgaben der Kammern. Von Adressverkauf und Bildungsangeboten steht da nichts. Dafür stehen im Hamburger Gesetz zur vorläufigen (!) Regelung der Rechtsverhältnisse der Handelskammer Hamburg solch absurde Aufgaben wie "Der Handelskammer obliegt es insbesondere: die Aufgaben der zuständigen Behörde hinsichtlich der besonderen Anforderungen an Führer von Tankfahrzeugen nach dem Europäischen Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) wahrzunehmen." Genau das sind die Kernaufgaben die das Gesetz definiert.

Machen Sie also mit. Jede Stimme hilft.
Petition beim Deutschen Bundestag zeichnen
Quelle: Handelskammer Hamburg
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ