Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Insolvenz bei Autohändler Weilbacher

Insolvenz vom 20.02.2013 (cz)

Die Brandenburger Automobilgesellschaft Weilbacher mbH muss in die Insolvenz. Und zwar nicht wegen schlechter Verkaufszahlen, hoher Schulden oder weil sie zu hoch hinaus wollte. Der Grund ist ein seit Jahren andauernder Rechtsstreit mit dem Daimler-Konzern, dessen Modelle die Basis bei Weilbacher bilden. 130 Mitarbeiter in Eberswalde, Prenzlau, Schwedt und Strausberg fürchten um ihre Arbeitsplätze.

Währenddessen schieben sich Geschäftsführer Michael Weilbacher und der Stuttgarter Autobauer gegenseitig den schwarzen Peter zu. Daimler wirft Weilbacher vor, Originalteile an Händler in Russland veräußert zu haben. Der Verkauf von Teilen außerhalb der EU ist Handelsvertretern aber nicht gestattet. Weilbacher bestreitet die Vorwürfe. Trotzdem gab das Landgericht Stuttgart Daimlers Widerspruch gegen eine Einstweilige Verfügung statt, woraufhin die keine Originalteile mehr an Weilbacher liefern, was für deren Werkstätten ein harter Schlag ist.

Weilbacher wirft Daimler vor, das eigentlich vom Konzern falsch gemachte Zinsabrechungen der Streitauslöser waren und die Stuttgarter ihren Fehler nicht korrigieren wollen. Die Zahl der Verfahren ist inzwischen zweistellig. Der Streitwert liegt bei etwa zehn Millionen. Weilbacher gab an, dass in die Prozessiererei inzwischen einen "satten sechsstelligen Betrag gekostet" habe.
Quelle: autohaus.de vom 19.2.13
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ