Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!

Heberer verkauft Filialen an SSP

Übernahme vom 05.09.2015 (du)

Die Wiener Feinbäckerei Heberer verkauft 33 ihrer Filialen an die auf Verkehrsgastronomie spezialisierte SSP. Die Backwaren selbst kommen weiter von Heberer.

Der Deal macht Sinn. Denn SSP ist hauptsächlich auf Flughäfen, Bahnhöfen und an Autobahnen präsent. Dort hat SSP viele unterschiedliche Gastronomie- und Shopping-Konzepte.

Die Verkehrsgastronomie ist ein anderer Markt als der Bäcker um die Ecke. An Flughäfen und Bahnhöfen gibt es ganz andere Herausforderungen. Das fängt schon mit der Logistik an und hört mit den längeren Öffnungszeiten auf.

SSP wurde 1916 als mitteleuropäische Schlafwagen- und Speisewagen Aktiengesellschaft gegründet. Nach dem zweiten Weltkrieg entstanden daraus zwei Unternehmen. Im Westen entstand 1949 die Deutsche Schlafwagen- und Speisewagen-Gesellschaft (DSG) und im die Mitropa. Zu DDR-Zeiten gab es die Mitropa auch an den Autobahnraststätten und den Ostseefähren. Nach der Wende wurde bei Unternehmen vereint und 2004 an die Compass Group verkauft. Diese wurde verkauft SSP zwei Jahre später an EQT und Marquarie.
Quelle: Pressemeldung

Mehr Meldungen zu diesem Unternehmen:

LSG Airport Gastronomiegesellschaft wechselt Eigentümer

Meldungen M&A:

ES Automobilguss: Übernahme durch die Familie Edler von Querfurth
ES Automobilguss: Übernahme durch die Preventgroup
Privatbrauerei Schnitzlbaumer: Verkauf an Christoph Jähner
Adams Gasthof: Kauf des Geländes durch Sophie Pflug
Andritz Sundwig: Übernahme durch Andritz
Excel-Musterdatei
Unsere Excel-Dateien eignen sich optimal für Word-Serienbriefe. Auch Lettershops können Excel problemlos verarbeiten.
Die Excel-Datei werden in einem älteren Format erzeugt. Damit sind die Daten abwärtskompatibel und auch mit Open Office oder auf einem Apple lesbar.
Sie können direkt aus der Excel-Datei auf die PDF-Dokumente zugreifen. Einfach den blauen Link klicken.

Bekannt aus...
Der Markendetektiv
Markendetektiv
TV Berichte
FAQ - Häufig gefragt
Unsere Daten werden laufend aktualisiert. Neben aktuellen Ereignissen wie Insolvenzen und Firmenübernahmen gleichen wir unseren Bestand monatlich mit dem Handelsregister ab.
Die Adressen kommen aus unserem eigenen Bestand. Seit 2002 haben wir die Datenbank kontinuierlich aufgebaut. Dabei geht es uns weniger um Masse als vielmehr um Klasse. Qualität vor Quantität.

Anders als andere Anbieter kaufen wir keine Daten dazu. Unsere Rechercheabteilung nutzt viele verschiedene Quellen (IHK, Verbände, Messekataloge, Verzeichnisse, Zeitungsartikel, Bundesanzeiger, Handelsregister und eigene Datenbestände unserer Schwersterfirma.
Mit dem Zugang bekommen Sie Zugriff auf unsere Firmendatenbank. Sie können sich dann die TOP 50.000 als Excel herunterladen und in der Suche unbegrenzt suchen. Alle Vorteile finden Sie hier.
FAQ