Ihre EXCEL-Tabelle wird erzeugt. Bitte warten!



Ihr neuer Job kommt gleich. Bitte warten!

Altenburger Spielkarten
aus Altenburg
Download Unternehmensprofil

> 160 Mitarbeiter

> Umsatz: 41 Mio. Euro (2018)

> 1765 Gründung

> Partner Eigentümer

Spielkartenfabrik Altenburg GmbH

Leipziger Str. 7

04600 Altenburg

Kreis: Altenburger Land

Region:

Bundesland: Thüringen

Telefon: 03447-582-0

Fax: 03447-582-109

Web: www.spielkarten.com

Gesellschafter

Carta Mundi (Belgien)
Typ: Partner
Holding:

Börsennotiert:
WKN: ()
ISIN:

Handelsregister

Amtsgericht Jena HRB 200747
Genossenschaftsregister:
Stammkapital: 800.000 Euro
Rechtsform:

UIN: DE150510040

Kontakte

Geschäftsführer
Christiaan van Doorslaer
Stefan Luther
Istvan Lagaert
Die Spielkartenfabrik Altenburg fertigt Spielkarten aller Art und Formate. Gegründet.

Altenburger Spielkarten sind in Deutschland mit Abstand Marktführer. Neben traditionellen Spielkarten für den Spiel- und Schreibwarenhandel werden heute auch sehr umfangreiche Wünsche nach Kartenspielen aus der werbetreibenden Industrie bedient.

Gegründet wurde das Unternehmen 1832 von Otto und Bernhard Bechstein als "Herzoglich Sächsische Altenburgische Concessionierte Spielkartenfabrik". Die Marke ASS gibt es seit 1756.

Heute gehört die Spielkartenfabrik Altenburg zu Carta Mundi. Dies ist der weltweit größte Spielkartenkonzern mit Hauptsitz in Belgien. ()


Suche Jobs von Altenburger Spielkarten
aus Altenburg

Chronik

1765 Johann Kaspar Kern gründet eine Spielkartenfabrik in Stralsund
1823 Übernahme durch Ernst Joachim von der Osten
1872 Fusion zu Vereinigte Stralsunder Spielkarten-Fabriken
1882 Übernahme der Spielkartenfabrik Lennhoff & Heuser
1888 Übernahme der Stralsunder Firma Falkenberg & Co.
1891 Übernahme der Fabrik Tiedemann in Rostock
1894 Übernahme der Berliner Spielkartenfabrik von Rochus Sala
1895 Übernahme der Halleschen Fabrik Ludwig & Schmidt
1897 Übernahme der Altenburger Spielkartenfabrik
1901 Übernahme von Sutor aus Naumburg (Saale)
1905 Übernahme von Booch in Werdau
1907 Übernahme von Büttner & Cie. in Berlin
1931 Verlegung des Hauptsitzes von Stralsund nach Altenburg
1991 Die Altenburger Spielkartenfabrik wird an F.X. Schmid verkauft
1996 F.X. Schmid wird von Ravensburger übernommen
2002 Übernahme durch Carta Mundi

Branchenzuordnung

wer-zu-wem Kategorie: Spielzeughersteller

Jetzt haben Sie zu viel kopiert.

Aufgrund zu häufiger Abrufe haben wir Ihre IP-Adresse 54.236.59.154 gespeichert. Wir weisen Sie vorsorglich darauf hin, dass wir uns vorbehalten bei unberechtigter Nutzung rechtliche Schritte einzuleiten.

Die Inhalte sind für unseren registrierten Kunden gedacht.

Anmeldung Zugang Login
Powered by Jasper Roberts - Blog